Friedensraum an den Externsteinen

Diskussionen rund um das Thema Götter und Heidentum
Benutzeravatar
Markus Nicklas
Moderator
Beiträge: 1517
Registriert: 31.12.2012, 15:49
Kontaktdaten:

geht mir ähnlich,

Beitrag von Markus Nicklas » 31.10.2015, 10:22

doch wesentlich ist für mich, dass jede, ausnahmslos jede Stelle frei von nationalistischer, neo-konservativer und faschistischer Vereinnahmung gehalten wird und ... mit Verlaub ... diese blödsinnige Nägelschmiede und -hammerei ist eine dermaßen doofe Idee, dass mir ... :cursing: :cursing: :cursing: ... und ... :cursing: :cursing: :cursing: ...[quote='Hagen','index.php?page=Thread&postID=138388#post138388']ich werde da bestimmt auch wieder hinfahren, aber den Heiden-Hype verstehe ich nicht.[/quote]wer weiß, vielleicht gelingt es jemandem aus der Gegend (Wunschgebet!), sich dem Herrn Bullermann zu nähern, damit klar gestellt ist, was für eine Intention er hat, respektive in ihm sogar den Spielraum für Erkenntnis zu öffnen.

Dann schafft er es vielleicht (Wunschgebet!) bei der Eröffnung ein paar angemessene Worte zu sagen.

:)
Markus (Adolfo Amadeus) Nicklas

"Ironie ist systembestätigend."
Christoph Schlingensief

Benutzeravatar
Lohe
Beiträge: 31
Registriert: 02.09.2015, 21:54
Kontaktdaten:

Beitrag von Lohe » 31.10.2015, 13:08

Ich war zuletzt vor 3 Jahren an den Externsteinen. Der Ort ist energetisch plattgelatscht, oft tummeln sich dort unangenehme Leute.
Ein neuer Tourismusmagnet mit Kassenhäuschen an den Steinen. Obwohl ich den Altar, wo oberhalb das Licht am Tag der Sonnenwende durchscheint, schon faszinierend fand.
Wenn wir mal dort sind, dann eher im Wald und in der Gegend rund um die Externsteine.

Was mich an dem Wanderkreuz einfach stört, dass irgendwelche christlichen Menschen wieder irgendwelche Dinge für sich beanspruchen müssen. Vereinnahmung von irgendwelchen fanatischen Gruppen sind mir zuwider.
Mir geht dieses missionieren auf die Nerven.

Einen schönen Tag.

Lohe

Benutzeravatar
lynxaett
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 3045
Registriert: 08.01.2007, 00:00
Kontaktdaten:

Beitrag von lynxaett » 31.10.2015, 22:06

:D "energetisch plattgelatscht" ist ein sehr bildhafter und irgendwie treffender Ausdruck, entsprechendes empfinde ich nämlich auch genauso an den Steinen, würde es allerdings vielleicht etwas höflicher ausdrücken...wobei andere Leute das ganz anders empfinden, und deren Gefühle respektiere ich auch.
Nicht nur die von Heiden, auch die von Christen.
Grüße Lux

Benutzeravatar
Haukrinn
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 16.04.2002, 00:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Haukrinn » 31.10.2015, 22:09

Mir erschließt sich, Kultstätte und Nationalismus mal völlig außen vor, bei der ganzen Geschichte einfach nicht warum man in ein Naturdenkmal mit menschlicher Kunst eingreifen muss. Das ist nicht nur einfach widersinnig, das ist einfach blödsinnig. Wanderwege gibt es in Westfalen mehr als genug, auch mehr als einen Kunstpfad. Wenn sich ein Künstler verwirklichen will, dann doch bitte dort.
- Punkrockschamanismus! Extra für dich! Vom [s]linksgrünen[/s] linksliberalen Gutmenschen...

Benutzeravatar
Markus Nicklas
Moderator
Beiträge: 1517
Registriert: 31.12.2012, 15:49
Kontaktdaten:

danke dafür,

Beitrag von Markus Nicklas » 01.11.2015, 06:47

dieses Stellungnahme und Ansicht. Allerdings gibt es bisher keine Aussage religiöser Art über dieses Projekt.[quote='Lohe','index.php?page=Thread&postID=138426#post138426']Was mich an dem Wanderkreuz einfach stört, dass irgendwelche christlichen Menschen wieder irgendwelche Dinge für sich beanspruchen müssen. Vereinnahmung von irgendwelchen fanatischen Gruppen sind mir zuwider.[/quote]Ich verstehe den besonderen Reiz von kulthaft aufgeladenen Stätten. Ob das jetzt Lourdes, Mekka, Stonehenge, die Teufelsmauer, Bodhgaya oder der Kotten meiner Uroma ist. Sie bedeuten Menschen im Herzen etwas.

Diese Einrichtung an den E-Steinen wirkt auf mich wie eine unbeholfene Geste. Auch damit kann ich leben. Doch wünsche ich mir wenigstens etwas mehr Feingefühl. Von. Allen. Beteiligten. Mich selbst eingeschlossen. :)

Hat jemand eine Idee, welche weibliche Gottheit des nordischen Pantheons Einsicht und Weisheit verkörpert?
Musenmäßig? Frei nach dem Motto, dass meine Beschäftigung mit diesem Aspekt des Daseins auch anderen dienlich ist. Danke sehr. :)
Markus (Adolfo Amadeus) Nicklas

"Ironie ist systembestätigend."
Christoph Schlingensief

Benutzeravatar
Verdandi42
1. Vorsitzende
Beiträge: 920
Registriert: 25.04.2007, 00:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Verdandi42 » 03.11.2015, 13:14

@Adolpho: Frigga oder Frau Holle.

Zum Thema "Plattgelatscht":
Ich stamme aus der Gegend und habe die Steine schon oft und zu verschiedenen Jahreszeiten besucht. Es ist ein großer Unterschied, ob man sich an einem der einschlägigen Termine (Mittsommer, Beltaine usw.) den Externsteinen nähert, wenn sich allerlei Eso-Volk dort einfindet und schlechte Energie verbreitet oder ob man die Steine an einem beliebigen normalen Tag mit wenig Publikumsverkehr auf sich wirken lässt. Ich habe schon einige Besucher dorthin geschleppt, die alle berührt waren.

Die Externsteine sind ein erstaunliches Monument, das Naturgewalten hinterlassen haben. Sowas kann man nicht "plattlatschen".

Grüße,
Petra
“Heathen, n. A benighted creature who has the folly to worship something he can see and feel.”
― Ambrose Bierce, The Unabridged Devil's Dictionary

Benutzeravatar
Markus Nicklas
Moderator
Beiträge: 1517
Registriert: 31.12.2012, 15:49
Kontaktdaten:

danke für den Tipp

Beitrag von Markus Nicklas » 04.11.2015, 09:04

[quote='Verdandi42','index.php?page=Thread&postID=138459#post138459']@Adolpho: Frigga oder Frau Holle.[/quote]Frigga macht für mich aktuell keinen Sinn. Wenn Du mir die eingehender nahe bringen willst, dann bitte per PN.
Ich prüfe mal die Holle.

[quote='Verdandi42','index.php?page=Thread&postID=138459#post138459']Zum Thema "Plattgelatscht":
Ich stamme aus der Gegend und habe die Steine schon oft und zu verschiedenen Jahreszeiten besucht. Es ist ein großer Unterschied, ob man sich an einem der einschlägigen Termine (Mittsommer, Beltaine usw.) den Externsteinen nähert, wenn sich allerlei Eso-Volk dort einfindet und schlechte Energie verbreitet oder ob man die Steine an einem beliebigen normalen Tag mit wenig Publikumsverkehr auf sich wirken lässt. Ich habe schon einige Besucher dorthin geschleppt, die alle berührt waren.[/quote]Was verstehst Du denn bitte unter Esoterik? Und was sind für Dich bitte "schlechte" Energien?
Von Müll, Gegröle und gewaltsamen Parolen mal ganz abgesehen.

[quote='Verdandi42','index.php?page=Thread&postID=138459#post138459']Die Externsteine sind ein erstaunliches Monument, das Naturgewalten hinterlassen haben. Sowas kann man nicht "plattlatschen".[/quote]Kraft passiert in der Natur. Ich meine, dass sie weder zärtlich noch gewaltig ist. Das sind geologische Formationen.

Jeder kann und darf damit tun, wie es ihm beliebt. Im Rahmen der geltenden Rechtsnormen. Religiöse Vorstellungen gleich welcher Form, Art, Praxis sind Privatangelegenheit. Ich schätze mich froh und glücklich in einem säkularen Staat zu leben. Konstruktiv unzufrieden, versteht sich. :)

[quote='Verdandi42','index.php?page=Thread&postID=138459#post138459']Grüße,
Petra[/quote]
Markus (Adolfo Amadeus) Nicklas

"Ironie ist systembestätigend."
Christoph Schlingensief

Gast

Beitrag von Gast » 04.11.2015, 09:46

[quote='Adolfo','index.php?page=Thread&postID=138466#post138466']Frigga macht für mich aktuell keinen Sinn.[/quote]

Frigga wird auf Grund ihres handwerklichen Geschicks auch mit der Minerva gleichgesetzt, welche wiederum mit der Athene gleichgesetzt wird und dementsprechend eine Gottheit der Weisheit darstellt.

Und sonst: Nixen und andere Wassergeister sind oft auch sehr weise, wenn's denn nicht unbedingt gleich ein (Vollblut)Gott sein muss...

Benutzeravatar
Markus Nicklas
Moderator
Beiträge: 1517
Registriert: 31.12.2012, 15:49
Kontaktdaten:

super!

Beitrag von Markus Nicklas » 04.11.2015, 16:12

danke sehr, danke vielmals, Polytheist! :thumbsup: [quote='Polytheist','index.php?page=Thread&postID=138468#post138468']... eine Gottheit der Weisheit darstellt.

Und sonst: Nixen und andere Wassergeister sind oft auch sehr weise, wenn's denn nicht unbedingt gleich ein (Vollblut)Gott sein muss...[/quote]"Weisheit", das eröffnet einen prima Zugang zur Fernwirkung und für den Naheffekt habe ich gerade das hier gefunden

https://de.wikipedia.org/wiki/Wiembecke

Zitat: "An den Externsteinen ist die Wiembecke zu einem Teich aufgestaut."
Markus (Adolfo Amadeus) Nicklas

"Ironie ist systembestätigend."
Christoph Schlingensief

Benutzeravatar
Lohe
Beiträge: 31
Registriert: 02.09.2015, 21:54
Kontaktdaten:

Beitrag von Lohe » 05.11.2015, 15:46

[quote='lynxaett','index.php?page=Thread&postID=138437#post138437']:D "energetisch plattgelatscht" ist ein sehr bildhafter und irgendwie treffender Ausdruck, entsprechendes empfinde ich nämlich auch genauso an den Steinen, würde es allerdings vielleicht etwas höflicher ausdrücken...wobei andere Leute das ganz anders empfinden, und deren Gefühle respektiere ich auch.
Nicht nur die von Heiden, auch die von Christen.
Grüße Lux[/quote]

Hallo,

Toleranz ist ein gutes Stichwort.
Dennoch hat Toleranz bei mir gewisse Grenzen, z.B. Zerstörung von Natur, Rassismus, Gewalt, Unterdrückung, ungefragte Einmischung und so weiter und so fort.
Ich mag es nicht, wenn diverse Religionszugehörige ihren Stempel auf missionarische Art und Weise hinterlassen und wieder etwas für sich beanspruchen, damit jedem klar werden soll, wer das sagen hat.
Das Christentum hat so viele Spuren hinterlassen, so viel Natur zerstört, so das ich sagen kann, dass ich das nicht in Ordnung finde und auch nicht toleriere und das sage ich offen und frei heraus. Meine liebste Freundin ist katholisch und sieht das übrigens genauso.

Wie Haukrinn verstehe auch ich nicht, warum man in Naturdenkmäler mit menschlicher Kunst eingreifen muss.

Doof findet, ...so!

Grüße von Lohe

Benutzeravatar
Markus Nicklas
Moderator
Beiträge: 1517
Registriert: 31.12.2012, 15:49
Kontaktdaten:

doof ... tja ...

Beitrag von Markus Nicklas » 05.11.2015, 21:18

das stimmt schon, wenngleich ... das ist reiner Marketing-Humbug. [quote='Lohe','index.php?page=Thread&postID=138481#post138481']Ich mag es nicht, wenn diverse Religionszugehörige ihren Stempel auf missionarische Art und Weise hinterlassen und wieder etwas für sich beanspruchen,[/quote]Und es sind Gremien einer Mehrheit, die das entscheiden. Es gibt und wird noch genug andere Anlässe geben, als dieses Ding. Ich habe bis vor sieben Jahren in der Beermanstraße, Berlin, gewohnt. Das Haus in dem ich Mieter war, ist mittlerweile dem Ausbau der A100 gewichen ... worden.

Interessant wäre eine guerilla-Aktion mit diesem Ding. Umwidmen. Kapern. Entern.
Die Macher einmachen. Charmant nieder knutschen. Das Ganze totloben. :D

https://skillsforaction.wordpress.com/
Markus (Adolfo Amadeus) Nicklas

"Ironie ist systembestätigend."
Christoph Schlingensief

Benutzeravatar
Verdandi42
1. Vorsitzende
Beiträge: 920
Registriert: 25.04.2007, 00:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Verdandi42 » 07.11.2015, 10:48

Zitat von Adolpho: "Was verstehst Du denn bitte unter Esoterik? Und was sind für Dich bitte "schlechte" Energien?

Von Müll, Gegröle und gewaltsamen Parolen mal ganz abgesehen."

Genau das meine ich mit schlechten Energien: Müll, Gegröle und gewaltsame Parolen. Ergänze noch: Rücksichtslosigkeit, Ignoranz.

Gruß,
Petra
“Heathen, n. A benighted creature who has the folly to worship something he can see and feel.”
― Ambrose Bierce, The Unabridged Devil's Dictionary

Benutzeravatar
Markus Nicklas
Moderator
Beiträge: 1517
Registriert: 31.12.2012, 15:49
Kontaktdaten:

die Pöhsen!

Beitrag von Markus Nicklas » 07.11.2015, 18:47

[quote='Verdandi42','index.php?page=Thread&postID=138506#post138506']Ergänze noch:[/quote]auch noch: Zerknüllte Papiertaschentücher, leere Tetrapaks und ... ganz, ganz schlimm ... Ditscheriehduh :D in dasse reinrülpsen :D
Markus (Adolfo Amadeus) Nicklas

"Ironie ist systembestätigend."
Christoph Schlingensief

Benutzeravatar
Markus Nicklas
Moderator
Beiträge: 1517
Registriert: 31.12.2012, 15:49
Kontaktdaten:

Dr. Jenny Butler

Beitrag von Markus Nicklas » 10.11.2015, 06:44

ich mach mal ein neues Thema zu ihr auf. Sie ist irische Wissenschaftlerin und forscht zu "Paganismus", was erfrischende Blicke auf die Vielfältigkeit wirft. Die letzten Tage habe ich dermaßen viel Schlehen geerntet und bin zeitweise regelrecht ... besessen davon ... gewesen :D
Markus (Adolfo Amadeus) Nicklas

"Ironie ist systembestätigend."
Christoph Schlingensief

Benutzeravatar
Markus Nicklas
Moderator
Beiträge: 1517
Registriert: 31.12.2012, 15:49
Kontaktdaten:

neue Meldung

Beitrag von Markus Nicklas » 13.11.2015, 12:24

so langsam wird es "knackig". Ich würde eine Lösung begrüßen, die des Künstlers Absicht anerkennt. Genug PR hat er schon.

http://www.lz.de/lippe/horn_bad_meinber ... egung.html

ich hab mich gerade zum Kommentieren angemeldet. Bitte mit machen! Danke. :)
Markus (Adolfo Amadeus) Nicklas

"Ironie ist systembestätigend."
Christoph Schlingensief

Antworten