Verwandtschaftsverhältnisse

Diskussionen rund um das Thema Götter und Heidentum
Preusselchen
Beiträge: 63
Registriert: 09.09.2015, 19:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Preusselchen » 26.06.2017, 19:16

[quote='Vailos','index.php?page=Thread&postID=145430#post145430']Und was Verwandschaftsverhältnisse angeht - sieh, was ich oben geschrieben habe....[/quote]Du meinst mit Proserpina, Pluto und Ceres ?
[quote='Vailos','index.php?page=Thread&postID=145430#post145430']Mythologie, auch Verläufe in Entstehung und Veränderung der Mythen, sowie der griechische Einfluss sind bestens erhalten und dokumentiert....[/quote]Den griechischen Einfluss stelle ich nicht in Abrede. Ich habe immer nur gelesen, dass von den Römern nicht viel eigene Mythen erhalten geblieben sind. Mythologie und Kult sind allerdings nicht ein und dasselbe, denn von der römischen Religion ist uns mehr erhalten als von der germanischen, keltischen oder slawischen.

Khorud
Beiträge: 363
Registriert: 23.10.2014, 23:36
Kontaktdaten:

Beitrag von Khorud » 03.08.2017, 02:19

[quote='Nebelstreif','index.php?page=Thread&postID=145399#post145399']b) Vergleicht man die verschiedenen Götterhimmel, paßt das alles nicht mehr zusammen. Nehmen wir mal Donar, der laut nordischer Überlieferung Sohn des Wotan ist. Jetzt ist aber der griechische Zeus der Vater des Hermes, hier hat sich das Vater-Sohn-Verhältnis genau umgekehrt. Da die Götter aber die gleichen sind, kann da etwas nicht stimmen.[/quote]


Das liegt unter andere an politisch sozialen Geschehnissen innerhalb der jeweiligen Gemeinschaft und dessen Einflusse, die importiert wurden oder eben auch allgemeinen gesellschaftlichen Veränderungen unterworfen waren. Wenn Kult X einen realen weltlichen Machtanspruch erhebt und Kult Y aus dem gemeinschaftlichen politischen Machtegefüge vom Thron stößt. Man geht davon aus, dass das so ähnlich bei Tyr und Wotan so war, so dass Tyr seinen Hut als Himmelspapa nehmen musste und Wotan als Allvater galt. Den Vergleich mit Hermes würde ich z.b. so nicht ziehen lassen wollen( Siehe den nordischen Hermodr) , Odin würde ich eher näher an Dionysos setzen wollen ( Ekstase,Reinkarnation, Dichtung, Raserei bzw Berserker/Mänaden ( Priester des Dionysos, die mit Fellen bedeckt waren und durch Raserei und unmenschlichen Kräften ausgestattet waren), Zauberei, Heiler, Wanderer, Gestaltenwandler, die wilde jagd(Dionysos Gefolge) )). Es ist alles hypothetisch , nachweisen kann man davon nichts. Zu dem kommen noch die kulturellen Einflüsse die sich über die Jahrtausende geändert haben. Andere Götter mit ähnlichen Charakter sind Shiva bzw. Pashupati/rudra/Varuna , Sabazios, Lugh

Antworten