Weser, Flussgottheit?

Diskussionen rund um das Thema Götter und Heidentum
Benutzeravatar
dankrad
Moderator
Beiträge: 124
Registriert: 02.07.2013, 19:14
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Weser, Flussgottheit?

Beitrag von dankrad » 27.09.2017, 01:43

Moin zusammen,

ich beschäftige mich seid einiger Zeit mit dem Thema der Flussgottheiten, die ja in sämtlichen Kulturen vorkommen,
sowie auch in unseren Regionen. Bekanntermaßen hier für sind z.B. Rênos (Rhein) oder Danuvius (Donau). Daher
wäre meine Frage, ist evtl. auch für die Weser eine solche Gottheit überliefert?

Gruß, Dankrad
Widukinds Wölfe http://asatruminden.jimdo.com/

"Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und »Scheiß Götter!« zu rufen."
- Terry Pratchett

Boduos

Beitrag von Boduos » 27.09.2017, 05:35


Benutzeravatar
Markus Nicklas
Moderator
Beiträge: 1516
Registriert: 31.12.2012, 15:49
Kontaktdaten:

mir ist bisher nichts bekannt,

Beitrag von Markus Nicklas » 27.09.2017, 06:29

was mich jedoch nicht davon abhält, weiter Interesse zu kultivieren. Oberflächlich betrachtet. War es die Werra, die so salzverseucht war/ist? Und dann gab/gibt es die Akws am Oberlauf. Würgassen, Grohnde. Tja ... ... ... ;(

wie schaut es mit Sagen und Wesenheiten an der Weser aus? Welche Geschichten gibt es um die Werra und Fulda? Welche Flüsse münden in die Weser?

wow, allein die Menge der Zuflüsse! Ich meine, dass sie zu nennen hilfreich ist.

:)

und guck mal an, was über Erdgeschichte geschrieben ist

Elsterkaltzeit!

;)

wenn die Weser versehrt ist, dann mögen die bildenden Gewässer hilfreich sein, da sie alle in den Fluss eingehen. Schließlich die Nordsee. Dazu meine ich, dass ich alle lebendigen Wesen bedenken würde, die in den Bächen, Flüssen und Seen in den Umfeldern leben. Oder lebten.

http://www.spektrum.de/news/flussvertie ... elt/616722
Zuletzt geändert von Markus Nicklas am 27.09.2017, 19:18, insgesamt 3-mal geändert.
Markus (Adolfo Amadeus) Nicklas

"Ironie ist systembestätigend."
Christoph Schlingensief

Preusselchen
Beiträge: 63
Registriert: 09.09.2015, 19:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Preusselchen » 28.09.2017, 00:36

Jeder Fluss hat sicherlich seine Flussgottheit, oder jeder Fluss ist wohl eine Gottheit, würde ich einmal behaupten?

In Brandenburg gibt es den Volksglauben, dass ein Hund nicht geraubt werden kann, wenn dieser nach einem Strom benannt wurde. Gut, dass mein Bruder seine Hündin "Lena" getauft hat 8) . Ich kenne diese Vorstellung allerdings nur aus einem Buch, nicht als lebendigen Volksglauben (was allerdings nicht viel heißen braucht, denn ich lebe teilweise etwas einsiedlerisch...)

Benutzeravatar
Markus Nicklas
Moderator
Beiträge: 1516
Registriert: 31.12.2012, 15:49
Kontaktdaten:

guck, wir kooperieren schon

Beitrag von Markus Nicklas » 29.09.2017, 10:46

Ingelheimbach, Nieste, Fulda, Weser :) ... Nordsee! :) :)
Markus (Adolfo Amadeus) Nicklas

"Ironie ist systembestätigend."
Christoph Schlingensief

Preusselchen
Beiträge: 63
Registriert: 09.09.2015, 19:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Preusselchen » 01.10.2017, 01:40

BERICHTIGUNG:

Bitte entschuldigt, ich habe oben Einiges durcheinander gebracht!

Man benannte Hunde nicht nach Flüssen, sondern gab ihnen oftmals direkt den Namen "Strom" oder "Ström". Begründung: Durch die Benennung nach fließendem Wasser könne der Hund oder die Hündin weniger leicht verzaubert werden.

Benutzeravatar
Markus Nicklas
Moderator
Beiträge: 1516
Registriert: 31.12.2012, 15:49
Kontaktdaten:

wasser ...

Beitrag von Markus Nicklas » 01.10.2017, 10:09

all die kleinen Ströme vereinigen sicch, geben quasi ihr Wesen auf, um in ein Größeres zu münden. Schwerkraft spielt eine Rolle. Und was geschieht zwischen den Elementen? Vor vielen Jahren hab ich mich mal für eine Weile "oberflächlich" mit dem Codex Leicester von da Vinci befasst. Darin, wenn ich mich korrekt erinnere, bildet er unter anderem physikalische Effekte von Wasser ab.

Wasser und Transport. Wer einen Fluss hinauf schifft und sich dabei still verhält, hat auf dem Rückweg den Vorteil seine Geschwindigkeit zu erhöhen.
Markus (Adolfo Amadeus) Nicklas

"Ironie ist systembestätigend."
Christoph Schlingensief

Benutzeravatar
Sólvindur
Beiträge: 26
Registriert: 30.09.2016, 15:01
Kontaktdaten:

Beitrag von Sólvindur » 05.10.2017, 06:32

Wesersagen? Schaut mal da:
http://www.badoeynhausen.de/index.php?id=1240

Oder da, vom Stifter desselbigen Museums zusammengetragen und herausgegeben:
https://www.zvab.com/servlet/SearchResu ... -SRP-_-all
Heyd bün ik ny worn. Dat is my toustöd.

Benutzeravatar
Markus Nicklas
Moderator
Beiträge: 1516
Registriert: 31.12.2012, 15:49
Kontaktdaten:

ausgezeichnet!

Beitrag von Markus Nicklas » 05.10.2017, 10:23

Buch bestellt! ***Tänzchen***

:D :D :D
Markus (Adolfo Amadeus) Nicklas

"Ironie ist systembestätigend."
Christoph Schlingensief

Benutzeravatar
Markus Nicklas
Moderator
Beiträge: 1516
Registriert: 31.12.2012, 15:49
Kontaktdaten:

Dankrad,

Beitrag von Markus Nicklas » 08.10.2017, 19:07

lies doch mal bitte die Sage zur Gründung von Bad Karlshafen. Heute waren ein Nachbar und ich dort spazieren. Ich bin ja drauf und dran, mich mit Archäologen in Verbindung zu setzen, um heraus zu finden, ob es tatsächlich mehr als sagenhafte Berichte über die Urnenfelder gibt. Wenn das angeht, dann ... tja ... Hügelgräber gibt es dort in der Gegend eine Menge.

Ach, Seufzer :(
Markus (Adolfo Amadeus) Nicklas

"Ironie ist systembestätigend."
Christoph Schlingensief

Benutzeravatar
Markus Nicklas
Moderator
Beiträge: 1516
Registriert: 31.12.2012, 15:49
Kontaktdaten:

der historisch interessierte Landgraf Karl also ...

Beitrag von Markus Nicklas » 17.10.2017, 17:25

wird im Sagenbuch erwähnt, und ich finde mich durch mein eigenes Vorurteil gestört. Ob und was tatsächlich an der Mündung der Diemel in die Weser zutage gefördert wurde, wer weiß, doch wird der Geselle in seinem wikipedia-Artikel als archäologisch interessiert beschrieben. Oha!

https://blog.landesmuseum-kassel.de/tag/landgraf-carl/

http://www.eco-pfade.de/PDF/Flyer%20Eco ... Huemme.pdf
Zuletzt geändert von Markus Nicklas am 17.10.2017, 17:44, insgesamt 2-mal geändert.
Markus (Adolfo Amadeus) Nicklas

"Ironie ist systembestätigend."
Christoph Schlingensief

Benutzeravatar
Markus Nicklas
Moderator
Beiträge: 1516
Registriert: 31.12.2012, 15:49
Kontaktdaten:

ob man wohl von der Werra über die Weser in die Nordsee padd

Beitrag von Markus Nicklas » 01.11.2017, 19:10

wohl nicht von der Quelle an, doch mag es angehen ab wo? Weiß das jemand, bitte? Danke

:)
Markus (Adolfo Amadeus) Nicklas

"Ironie ist systembestätigend."
Christoph Schlingensief

Benutzeravatar
Verdandi42
1. Vorsitzende
Beiträge: 920
Registriert: 25.04.2007, 00:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Verdandi42 » 02.11.2017, 17:05

Also, der Flusslauf gibt das her, ob er dabei aber überall friedlich genug ist?
Die Mündung bei Bremerhaven sieht jedenfalls ziemlich gewaltig aus...

Hier gibt's detaillierte Infos vom Dt. Kanuverband:
http://www.kanu.de/go/dkv/_ws/mediabase ... lungen.pdf

Gruß,
Petra
“Heathen, n. A benighted creature who has the folly to worship something he can see and feel.”
― Ambrose Bierce, The Unabridged Devil's Dictionary

Benutzeravatar
Markus Nicklas
Moderator
Beiträge: 1516
Registriert: 31.12.2012, 15:49
Kontaktdaten:

mein Vater ...

Beitrag von Markus Nicklas » 02.11.2017, 22:04

[quote='Verdandi42','index.php?page=Thread&postID=146018#post146018']Die Mündung bei Bremerhaven sieht jedenfalls ziemlich gewaltig aus...[/quote]


und seine Brüder sind von den Weserbrücken rein gesprungen. Die haben in Nordenham gelebt.
Das kann ich nicht.

Es wird mir schon was angemessenes einfallen. H-hh-hoffentlich!

:D
Markus (Adolfo Amadeus) Nicklas

"Ironie ist systembestätigend."
Christoph Schlingensief

volker
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 949
Registriert: 20.12.2013, 10:26
Kontaktdaten:

Beitrag von volker » 03.11.2017, 06:49

Schlage da die klassische Flaschenpost vor, die geht immer und Adressat ist frei wählbar. Reinspringen ? Na ja, wohl nicht der sauberste Fluss Richtung Nordsee.

Antworten