Schädeloperationen in der Steinzeit, auch damals schon Arzt

Diskussionen rund um das Thema Götter und Heidentum
Antworten
Benutzeravatar
Annette
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 07.07.2013, 17:13
Wohnort: BOCHUM
Kontaktdaten:

Schädeloperationen in der Steinzeit, auch damals schon Arzt

Beitrag von Annette » 19.04.2018, 19:42

Hallo Ihr Lieben,

hier noch ein Artikel aus dem Spiegel über Schädel-Trepanationen in der Steinzeit. Möglicherweise haben die Heiler erst an Tieren geübt bevor sie Menschen behandelt haben. Die Operationen hatten eine erstaunliche Erfogsquote.

Viel Spaß beim Lesen und genießt das schöne Wetter.

Viele liebe Grüße
Annette

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 03684.html
Annette

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht

Benutzeravatar
Helsger
Beiträge: 52
Registriert: 18.01.2013, 06:43
Kontaktdaten:

Beitrag von Helsger » 24.04.2018, 04:34

[quote='Annette','index.php?page=Thread&postID=146687#post146687']Die Operationen hatten eine erstaunliche Erfogsquote.[/quote]Ja, zwischen 80% und 90%, dass der Patient überlebte. Nur über den Grad der Wiederherstellung sagen die meisten Funde recht wenig, also: konnte der Patient wieder aktiv am Leben teilnehmen, blieb er ein Pflegefall etc.pp.

Doch die Tatsache, dass solche Operationen erfolgreich, vor allem unter den Bedingungen an Werkzeug, Material, Hygiene etc. durchgeführt wurden, ist mehr als faszinierend.
[align=center]Ist das heilig oder kann das weg?
[/align][align=center]
[/align][align=center]Ich diskutiere nicht. Ich erkläre Dir nur, warum ich Recht habe.[/align]

Antworten