Wikinger waren Mischvolk

Diskussionen rund um das Thema Götter und Heidentum
Antworten
Benutzeravatar
Blumenfee
Beiträge: 674
Registriert: 01.03.2010, 18:47
Kontaktdaten:

Wikinger waren Mischvolk

Beitrag von Blumenfee » 29.08.2018, 08:33

Ungefähr die Hälfte der Einwohner der Wikingerstadt Sigtuna waren Einwanderer. Dies ergab eine umfangreiche schwedische Studie, deren Ergebnisse jetzt veröffentlicht wurden:
https://archaeologynewsnetwork.blogspot ... s+Network)

Gruß
Blumenkind

Benutzeravatar
Ylva
Beiträge: 3630
Registriert: 22.07.2004, 00:00
Kontaktdaten:

Re: Wikinger waren Mischvolk

Beitrag von Ylva » 06.09.2018, 11:52

Es wurden 38 Individuen aus dem 10., 11. und 12. Jahrhundert von verschiedenen Friedhöfen rund um Sigtuna, nach vielen verschiedenen Kriterien untersucht.
"The analysis is based on a combination of methods from archeology and osteology, including DNA analysis and Strontium analysis of the teeth (isotope and level of Strontium in teeth varies depending of where the individual lived in their youth). The results are clear: around half the population of Viking age Sigtuna originated from outside Mälardalen."
Meine laienhafte Übersetzung:
"Die Analysen basieren auf einer Kombination von Archäologie, Ostgeologie, DNA-Analysen und Strontium-Analysen der Zähne (die Isotope und deren Menge des Strontiums in den Zähnen variiren, je nach dem Wohnort in dem das Individuum in seiner Jugend gelebt hat) Die Ergebnisse sind eindeutig: Etwa die Hälfte der Einwohner von Sigtuna in der Wikingerzeit sind nicht im Gebiet des Mälartales aufgewachsen."

Von diesen Toten waren etwa die Hälfte nicht aus der Region.
Welchen gesellschaftlichen Status diese Toten nach den Grabbeigaben hatten, wird in dem kurzen Artikel nicht erwähnt.
Ein größere Teil der Immigranten war aus Anrainerländern, in denen es auch Wikingersiedlungen gab, einige aus anderen Ländern.
Von den untersuchten Toten aus anderen Regionen waren 70 Prozent Frauen.
Klingt nach Heiratspolitik und/oder Sklaverei. (Wikinger haben mit Sklaven einen sehr schwunghaften Handel betrieben)

Diesen Satz verstehe ich nicht:
Approximately 70 per cent of the female population was immigrants, compared to 44 per cent of the men.
Meine Übersetzung: Etwa 70 Prozent der weiblichen Population waren Immigranten, verglichen mit 44 Prozent der Männer.
70 + 44 ist 114 Wie ist der Satz zu verstehen?

Unter dem Ausdruck "Population" versteht man die Gesamtbevölkerung, dachte ich.
Dann wären von 38 untersuchten Toten, deren Geschlechterverhältnis in dem Artikel nicht erwähnt wird, 26 weiblich und Immigranten gewesen.
Dazu passt aber nicht, dass nur die Hälfte der 38 untersuchten Individuen aus anderen Regionen kamen. Das wären ja nur 19.

Benutzeravatar
Zwerig
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 515
Registriert: 03.01.2003, 00:00
Wohnort: südliches Bergisches Land
Kontaktdaten:

Re: Wikinger waren Mischvolk

Beitrag von Zwerig » 06.09.2018, 12:39

Huhu,
ich erstehe den Satz so, dass 70% der weiblichen und 44% der männlichen Bevölkerung Immigranten waren. Von der Gesamtbevölkerung also 35% Frauen und 22% Männer.
EgdZ

Benutzeravatar
Ragin
Beiträge: 4012
Registriert: 07.07.2004, 00:00

Re: Wikinger waren Mischvolk

Beitrag von Ragin » 07.09.2018, 05:24

Genauso sieht es aus.

R.

Benutzeravatar
Ylva
Beiträge: 3630
Registriert: 22.07.2004, 00:00
Kontaktdaten:

Re: Wikinger waren Mischvolk

Beitrag von Ylva » 11.09.2018, 13:16

Hier gibt es nur einen sehr kurzen Artikel auf Deutsch,
https://www.wissenschaft.de/geschichte- ... politisch/

der einen Link zu dem Artikel in der Zeitschrift Current Biology enthält:

https://www.cell.com/current-biology/fu ... 18)30844-3

Antworten