Opferrituale

Diskussionen rund um heidnische Kultpraxis und Heidentum im Alltag
Antworten
Flipp
Beiträge: 21
Registriert: 08.03.2019, 19:37

Opferrituale

Beitrag von Flipp » 19.06.2019, 20:07

Hallo,
da ich in naher Zukunft in die Praxis übergehen möchte, will ich fragen ob jemand Vorschläge für ,,einsteigerfreundliche“ Opferrituale hat?

Vielen Danke und Grüße
von
Flipp :D

Benutzeravatar
Markus Nicklas
Moderator
Beiträge: 1565
Registriert: 31.12.2012, 15:49
Kontaktdaten:

Re: Opferrituale

Beitrag von Markus Nicklas » 21.06.2019, 06:56

Hallo Flipp, "Vorschläge"? Eher nicht. :)

Ich gebe Nahrungsmittel und Wein. Ich habe dafür eine Stelle an einem speziellen Baum. Zum Ablegen habe ich einen Stein präpariert. Dafür habe ich ein Duftöl und Ocker verwendet. Den Rhythmus gibt mir Mondin vor. Ich stimme mich ein, indem ich den 2. Merseburger Zauberspruch rezitiere, Zimbeln schlage, um die Rehe, Wildschweine uswusf. zu verscheuchen, und ich rufe Gottheiten an, die mit meinem Anliegen verbunden sind.

Grundsätzlich bin ich allein damit, und das ist auch gut so, denn es handelt sich um eine rein persönliche Angelegenheit, die ich dadurch vor Einmischung schütze. Klar, wer höflich fragt, den kann ich mit nehmen. Kann!

Da meine Handlung eigentherapeutische Aspekte beinhaltet bin ich damit ausgesprochen zurückhaltend. :)

:)

Flipp
Beiträge: 21
Registriert: 08.03.2019, 19:37

Re: Opferrituale

Beitrag von Flipp » 21.06.2019, 08:23

Danke für die Anregung,
ich hatte letztens von einem/einer Trinkritual/Trinkopferung gelesen.
Dadurch kam die Frage auf ob es noch mehr ähnlicher Rituale gibt

Gruß
Phillipp

Benutzeravatar
Markus Nicklas
Moderator
Beiträge: 1565
Registriert: 31.12.2012, 15:49
Kontaktdaten:

Re: Opferrituale: Ritualbuch ER

Beitrag von Markus Nicklas » 22.06.2019, 08:27

Hey, schau mal bitte, ob Du damit etwas anfangen kannst. :)

https://de.scribd.com/document/35775230 ... anuar-2015

Flipp
Beiträge: 21
Registriert: 08.03.2019, 19:37

Re: Opferrituale

Beitrag von Flipp » 25.06.2019, 17:06

Wow!
Das trifft den Nagel auf den Kopf.
Genau so etwas hab ich gesucht.
Danke!

Benutzeravatar
Weltenbuch
Beiträge: 9
Registriert: 12.02.2020, 11:05

Re: Opferrituale

Beitrag von Weltenbuch » 19.02.2020, 13:45

Markus Nicklas hat geschrieben:
21.06.2019, 06:56
Hallo Flipp, "Vorschläge"? Eher nicht. :)

Ich gebe Nahrungsmittel und Wein. Ich habe dafür eine Stelle an einem speziellen Baum. Zum Ablegen habe ich einen Stein präpariert. Dafür habe ich ein Duftöl und Ocker verwendet. Den Rhythmus gibt mir Mondin vor. Ich stimme mich ein, indem ich den 2. Merseburger Zauberspruch rezitiere, Zimbeln schlage, um die Rehe, Wildschweine uswusf. zu verscheuchen, und ich rufe Gottheiten an, die mit meinem Anliegen verbunden sind.

Grundsätzlich bin ich allein damit, und das ist auch gut so, denn es handelt sich um eine rein persönliche Angelegenheit, die ich dadurch vor Einmischung schütze. Klar, wer höflich fragt, den kann ich mit nehmen. Kann!

Da meine Handlung eigentherapeutische Aspekte beinhaltet bin ich damit ausgesprochen zurückhaltend. :)

:)
Geht mir genauso. Ich kann mich auch nicht annähernd so fallen lassen, als wenn ich allein bin; daher ist es eigentlich schon gesetzt, dass ich meine Opferungen allein durchführe. Es sei denn, es geht um allgemeinere Dinge. Dann dulde ich die Familie in meinem Dunstkreis und beziehe sie mit ein.

Die Tage hatte ich ein sehr markantes Erlebnis mit dem Tod gehabt. Danach, dieses Bedürfnis drängte sich regelrecht in mir auf, praktizierte ich eine kleine Opferung für Hel um sie zu Bitten die Seele des kürzlich Verstorbenen bei sich aufzunehmen und ihm Schutz zu geben, solange diese auf dem Weg zu ihr ist.
Ich zündete eine Kerze an, ließ dazu Wardruna mit Helvegen leise laufen und räucherte ein Stäbchen. Zudem habe ich von Hel ein Bild im Bilderrahmen, das ich dazustellte. Als begleitende Runen gab ich Raidho und Hagalaz dazu.
Hat sich gut angefühlt und ich hoffe sehr, derjenige ist gut angekommen.

Antworten