Liste der primären Schriftquellen zum germanischen Heidentum

Literatur, sonstige Medien und quellenbasierte religionswissenschaftlich/historische Diskussionen zum Thema germanisches Heidentum
Antworten
Gast

Liste der primären Schriftquellen zum germanischen Heidentum

Beitrag von Gast » 08.08.2015, 21:08

Aus welchen schriftlichen Quellen speisen wir eigentlich unser heutiges Wissen über die germanischen Heiden?

Die Edda (Lieder- und Prosa-Edda) dürfte jedermann/-frau bekannt sein.
Was haben wir sonst für Schriftquellen?

Mir fallen da ein:

- Tacitus "Germania"
- Merseburger Zaubersprüche
- Saxo Grammaticus "Gesta Danorum / Mythen und Legenden. Der berühmte mittelalterliche Geschichtsschreiber berichtet in 9 Büchern von unseren nordischen Vorfahren"
- Jordanes "Die Gotengeschichte"
- Adam von Bremen "Gesta Hammaburgensis ecclesiae pontificum / Hamburgische Kirchengeschichte"
- Widukind von Corvey "Res gestae Saxonicae /Die Sachsengeschichte"

Was gibt es sonst noch an Schriftquellen?
Zuletzt geändert von Gast am 09.08.2015, 17:19, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
krischan
Eldaring-Ahne
Beiträge: 2779
Registriert: 10.04.2003, 00:00
Kontaktdaten:

Beitrag von krischan » 09.08.2015, 00:14

Walter Baetke: "Die Religion der Germanen in Quellenzeugnissen". Damit ist man erstmal beschäftigt. ;)

Dorgan
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 22.03.2015, 15:36
Kontaktdaten:

Beitrag von Dorgan » 09.08.2015, 11:18

Caesar - De bello gallico
Snorri - Heimskringla

Benutzeravatar
Nebelwolf
Beiträge: 519
Registriert: 07.02.2008, 00:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Nebelwolf » 09.08.2015, 11:45

Was für Schriften willst du genau haben?

Schriften als historische Quellen?
Da kommt alles mögliche in Frage.

Schriften die in der heidnischen Praxis Verwendung finden?
Da kann man auch gleich die ganze deutsche Ritterepik aufzählen.

Heutige Literatur, die das Thema wissenschaftlich oder spirituell behandelt?
Findet man auf der Eldaring-Seite ;)

Ich hab irgendwo eine vollständige zum zweiten Punkt, muss ich nur erst suchen ...
Pastor: Wer waren die ersten Menschen?
Lina: Thor und Freya!
Alma Svensson: Lina, du wirst immer Heidin bleiben...
(Michel aus Lönneberga)


http://fidix.blogsport.de/

Gast

Beitrag von Gast » 09.08.2015, 12:05

Hallo Nebelwolf,

gemeint sind hier die "Urquellen", d.h. all die vorhandenen Schriften aus denen Rekonstruisten ihre Informationen bzgl. germanischem Heidentum haben.
Also die historischen Quellen ohne die wir heute das Heidentum nicht rekonstruieren könnten wie natürlich allen voran die Edda.

Ich meine die Schriftquellen die zeitlich möglichst nahe am Heidentum verfasst wurden.. die ältesten und somit am ehesten noch "heidnischsten" Zeugnisse.

Die älteste mir bekannte Schriftquelle über Germanen stammt von Poseidonios von Apameia in dessen um 80 v. Chr. niedergeschriebenen Geschichtswerk (30. Buch).
Dieses Buch ist leider verloren gegangen und befindet sich nur noch als Fragment im 4. Buch des Athenaios von Naukratis (ca. 190 n. Chr.)

- Athenaios von Naukratis "Deipnosophistai" (griechisch ??????????????; deutsch Gastmahl der Gelehrten /Das Gelehrtenmahl) 4.Buch

Edit:
Ich habe den Threadtitel geändert in "Liste der primären Schriftquellen zum germanischen Heidentum".
Es geht mir hier um die Primärquellen!
Zuletzt geändert von Gast am 09.08.2015, 17:20, insgesamt 2-mal geändert.

Gast

Beitrag von Gast » 09.08.2015, 18:50

- Plinius "Naturalis Historia"
- Plinius "bella Germaniae" (Die Fragmente sind gesammelt in The Fragments of the Roman Historians Nr. 80)
- Claudius Ptolemäus "Geographia" (Geographike Hyphegesis, Explicatio geographica, „geografische Anleitung“)
- Prokopios von Caesarea "Kriegsgeschichte (Bella)" 8 Bücher
- Fredegar Scholasticus "Liber Historiae Francorum"
- Fredegar Scholasticus "Fredegar-Chronik"
- Einhardsannalen
- Paulus Diaconus "Historia Langobardorum" (Geschichte der Langobarden)
- Cosmas von Prag "Chronica Boemorum" (Die Chronik Böhmens)

Antworten