Ranulf und die Varusschlacht

Literatur, sonstige Medien und quellenbasierte religionswissenschaftlich/historische Diskussionen zum Thema germanisches Heidentum
Antworten
Bjorgulf
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 1707
Registriert: 04.03.2002, 00:00
Kontaktdaten:

Ranulf und die Varusschlacht

Beitrag von Bjorgulf »

Selbst noch nicht gelesen, steht aber auf meinem Bücherzettel. Hatte das schon jemand in der Hand ?
<BR>
<BR>
<BR><i>
<BR>Alix Hänsel
<BR>Ranulf und die Varusschlacht
<BR>Format: 14,8 x 21 cm, broschiert, 135 Seiten
<BR>mit Illustrationen von Werner Pollak,
<BR>gebundener Ladenpreis EURO 7,00
<BR>ISBN 3-9807434-7-0
<BR>
<BR>Man schreibt das Jahr 9 nach Christus. Kaiser Augustus regiert das römische Imperium. Der junge Germane Ranulf darf zum ersten Mal mit seinem Vater und anderen germanischen Stammesfürsten nach Vetera, einer römischen Grenzstadt am Rhein, reisen. Dort will die Delegation mit dem römischen Statthalter Varus verhandeln, um neuerliche Überfälle der Römer auf germanisches Gebiet zu vermeiden.
<BR>Kaum angekommen, lernt Ranulf das Römermädchen Corinna kennen, in das er sich wenig später verliebt. Doch die Verhandlungen zwischen den germanischen Stammesfürsten und Varus scheitern und schon bald stehen sich Römer und Germanen in der berühmten \"Schlacht am Teutoburger Wald\", der sogenannten \"Varus-Schlacht\" als unerbittliche Feinde gegenüber. Durch die Kampfhandlungen gerät Corinnas Leben in große Gefahr.
<BR>Wie nur kann Ranulf seine geliebte Corinna retten, ohne dabei die Kriegslist der Germanen zu verraten? Aber wenn er schweigt, würde das unweigerlich Corinnas sicheren Tod bedeuten ...
<BR>
<BR>
<BR>In ihrem neuen Jugendbuch stellt Alix Hänsel einmal mehr unter Beweis, wie man eine spannende und abenteuerliche Handlung mit geschichtlichen Tatsachen und archäologischen Erkenntnissen in Einklang bringt und so Geschichte wirklich lebendig werden lässt!
<BR></i>
Ich kenne deine Art: Hunde, die sich für Wölfe halten.

Benutzeravatar
Ylva
Beiträge: 3630
Registriert: 22.07.2004, 00:00
Kontaktdaten:

Ranulf und die Varusschlacht

Beitrag von Ylva »

Danke Bjorgulf,
<BR>
<BR>für den Tip. Wird sofort bestellt. Rezension erfolgt dann durch Hartger, der weiß nur noch nichts davon. Er schläft noch. <IMG SRC='images/forum/smilies/icon_lol.gif' alt='Laughing'>
<BR>
<BR>Gruß,
<BR>Ylva

Benutzeravatar
Ylva
Beiträge: 3630
Registriert: 22.07.2004, 00:00
Kontaktdaten:

Ranulf und die Varusschlacht

Beitrag von Ylva »

Hartger ist nach den ersten Kapiteln mit dem Buch nicht weitergekommen.
<BR>Jetzt habe ich es gelesen.
<BR>Die Autorin stellt die Varusschlacht sowohl von römischer als auch von germanischer Seite kindgerecht dar. Die Szenen sind gut beschrieben. Die Hergang der Schlacht ist so dargestellt, wie in den Büchern von Iris Kammerer, die ich gerade vorher gelesen hatte.
<BR>Leider ist die Rahmenhandlung aber so an den Haaren herbei gezogen, dass die Helden nur mit Lügen und Tricks überleben. Sie müssen sogar mit einer unhaltbaren Lebenslüge in die Zukunft gehen. Ranulf und Corinna, die von der Römischen Seite auf die sie sich gerettet hatten, und wo Ranulf duch eine münchhausische Lügengeschichte aus dem Gefängnis befreit wurde, wieder ins Dorf von Ranulfs Vater zurückkehren, behaupten dort nie auf römischer Seite gewesen zu sein, und Corinna streift die gebildete Römerin damit ab, wie ein Kleid, um in Zukunft als germansische Fürstenfrau zu leben.
<BR>Schade. Mit solchen ?Helden? kann ich mich nicht identifizieren.
<BR>Gruß,
<BR>Ylva<BR><BR><font size=-1>[ Bearbeitet von Ylva Am 19.02.2005 ]</font>

segesmer
Beiträge: 7
Registriert: 07.06.2005, 00:00
Kontaktdaten:

Ranulf und die Varusschlacht

Beitrag von segesmer »

morgen bjorgulf
<BR>
<BR>ein wesentlichen beitrag für den hintergrund und das umfeld
<BR>
<BR>der schlacht lieferte: ralf g. jahn mit seiner (lesbaren)
<BR>
<BR>dissertationsschrift:\"der römisch-germanische krieg von 9-16n.uz\"
<BR>
<BR> b segesmer

Antworten