Handbuch der Germanischen Mythologie - W. Golther

Literatur, sonstige Medien und quellenbasierte religionswissenschaftlich/historische Diskussionen zum Thema germanisches Heidentum
Traumsturm
Beiträge: 8
Registriert: 18.07.2008, 00:00
Kontaktdaten:

Handbuch der Germanischen Mythologie - W. Golther

Beitrag von Traumsturm »

Ich beschäftige mich schon einige Zeit mit diesem Buch. Es ist recht umfangreich und scheint äußerst informativ. Natürlich sollte man darauf achten den Bezug zu aktuellen Erkenntnissen herzustellen. Wenn man sich wirklich darauf einlässt (Informationsflut) kann man ettliches neues erfahren.
<BR>
<BR>Hat dieses Buch schonmal jemand gelesen bzw. Erfahrungen damit gesammelt? Positiv wie negativ.

Freydis78
Beiträge: 7
Registriert: 27.06.2008, 00:00
Kontaktdaten:

Handbuch der Germanischen Mythologie - W. Golther

Beitrag von Freydis78 »

Ich habe das Buch ebenfalls im Regal stehen, es ist allerdings schon eine Weile her, dass ich es durchgewälzt habe.
<BR>
<BR>Gut gefallen mir die umfangreichen Ausführungen zur Niederen Mythologie. Schwer gewöhnungsbedürftig fand anfangs ich hingegen die vielen Fußnoten mit den ganzen Zitaten <IMG SRC='images/forum/smilies/icon_lol.gif' alt='Laughing'> Insgesamt schaue ich aber immer wieder gerne rein und lese verschiedene Kapitel nach.

swawa
Beiträge: 893
Registriert: 02.08.2005, 00:00
Kontaktdaten:

Handbuch der Germanischen Mythologie - W. Golther

Beitrag von swawa »

Ich habe es gelesen und halte es für eine sehr gute Arbeit. Die Fußnoten stören mich nicht, da diese für mich quasi alltäglich sind. Wichtig ist natürlich, dass man das Buch immer mit dem Hintergrund liest, dass es sich um eine der ersten wiss. Arbeiten auf diesem Gebiet handelt und das es nicht dem neuesten Stand ist, sondern das das meiste veraltet und etliches falsch ist.
[addsig]
Brave Mädchen kommen in den Himmel - böse Mädchen kommen überall hin.

Benutzeravatar
Fenrirstochter
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 2481
Registriert: 06.11.2002, 00:00
Wohnort: Friedrichshafen
Kontaktdaten:

Handbuch der Germanischen Mythologie - W. Golther

Beitrag von Fenrirstochter »

Für \"Anfänger\" und als Grundwerk zur Mythologie würde ich es nicht empfehlen, wie schon gesagt, viel zu alt. Lieber da Geld und die Zeit in neuere Werke investieren. Ist effektiver. <IMG SRC='images/forum/smilies/icon_wink.gif' alt='Wink'>
[addsig]
Grüzzelz Wölfin

Abschnittsbevollmächtigte Walküre

der_Sandmann
Beiträge: 74
Registriert: 27.06.2007, 00:00
Kontaktdaten:

Handbuch der Germanischen Mythologie - W. Golther

Beitrag von der_Sandmann »

Hey!
<BR>Ja, hans auch im Regal stehen und finde es ausgesprochen gut. Wie Fenrirswolf jedoch sagt ist es schon sehr alt und die Sprache ein wenig umständlicher. Es ist ein ganz schöner Wälzer aber dafür auch unheimlich informativ und soweit ich richtig informiert bin für kleines Geld zu haben.
<BR>Ich würde es dir einfach mal empfehlen, ich lese selber immer wieder gern drin <IMG SRC='images/forum/smilies/icon_smile.gif' alt='Smile'>
<BR>
<BR>Asen Heil und Wanen Segen!
[addsig]

der_Sandmann
Beiträge: 74
Registriert: 27.06.2007, 00:00
Kontaktdaten:

Handbuch der Germanischen Mythologie - W. Golther

Beitrag von der_Sandmann »

Ich entschuldige mich gleich schon mal demütig für den „Fenriswolf“ statt „Fenrirstochter“....sry!
[addsig]

Valtam
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 1136
Registriert: 15.06.2004, 00:00
Kontaktdaten:

Handbuch der Germanischen Mythologie - W. Golther

Beitrag von Valtam »

<!-- BBCode Quote Start --><TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><TR><TD><font size=-1>Quote:</font><HR></TD></TR><TR><TD><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE> Lieber da Geld und die Zeit in neuere Werke investieren. Ist effektiver. </BLOCKQUOTE></FONT></TD></TR><TR><TD><HR></TD></TR></TABLE><!-- BBCode Quote End -->
<BR>
<BR>Tja, wenn „die neueren Werke“ wirklich brauchbar wären, ok.
<BR>Das sind sie jedoch nur ansatzweise und im Vergleich zu den alten wirken sie in Teilen geradezu erbärmlich!
<BR>
<BR>Der Golther ist schon ok, trotz seiner Fehler!
<BR>
<BR>Grüße!
<BR>
<BR>Valtam

Benutzeravatar
Fenrirstochter
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 2481
Registriert: 06.11.2002, 00:00
Wohnort: Friedrichshafen
Kontaktdaten:

Handbuch der Germanischen Mythologie - W. Golther

Beitrag von Fenrirstochter »

Ja aber wenn man sich die ersten Male über ein Thema beliest sollte man schon literatur nehmen die Aktuell ist. Woher will man sonst wissen was überholt und fehlerhaft ist. Mit Golther anzufangen oder ihn als Hauptnachschlagewerk zu nutzen halte ich daher für ne schlechte Idee.
[addsig]
Grüzzelz Wölfin

Abschnittsbevollmächtigte Walküre

Alice_D
Beiträge: 44
Registriert: 06.05.2003, 00:00
Kontaktdaten:

Handbuch der Germanischen Mythologie - W. Golther

Beitrag von Alice_D »

Hallo allerseits
<BR>
<BR>Die Frage muß erlaubt sein: Wie würden die hier Versammelten wohl reagieren, wenn ich eine Gesamtdarstellung z.B. der Physik, Archäologie, Chemie, Psychologie, Biologie (oder einer beliebigen anderen Wissenschaft), die 1895 verfaßt wurde, unter dem Aspekt diskutieren wollte, wie \"gut\" oder \"brauchbar\" sie heute ist? Man würde mir wohl mit schallendem Hohngelächter begegnen. Und das natürlich zu Recht.
<BR>
<BR>Wieso gibt es da bei Heiden bezüglich der Geisteswissenschaften immer diesen \"blinden Fleck\", den Kurt Oertel in seinem Beitrag im Heidnischen Jahrbuch 2/2007 über \"Neue Heiden und die Quellenkunde\"so beredt und hervorragend dargelegt hat? Lest ihr dergleichen für das Heidentum grundlegende Beiträge einfach nicht, oder was? Dort wird sehr gut (und vorbildlich allgemeinverständlich) beleuchtet, wie auch die Geisteswissenschaften seitdem eine genau solche Geschichte und Weiterentwicklung erfahren haben, wie die Naturwissenschaften, und daß dergleichen auch bitte doch irgendwann einmal im Asatru ankommen sollte. Aber nein ... völlige Fehlanzeige!
<BR>
<BR>Um nicht mißverstanden zu werden: Golthers Buch ist natürlich auch heute noch nicht völlig wertlos, aber nur unter einem Aspekt: als reine Materialsammlung mythologischer Inhalte, die dort kompakt dargestellt und zusammengefaßt werden. Da die aber schwer von seinen Meinungen und Deutungen trennbar sind (bzw. nur von akademischen Fachleuten), würde ich das Buch doch eher als \"nicht empfehlenswert\" einorden, eben gerade auch deshalb, weil man den entsprechenden geistigen Folgeschäden in jedem heidnischem Forum immer wieder unweigerlich begegnet.
<BR>
<BR>Da das Copyright an dem Buch schon lange erloschen ist, wird das immer wieder nachgedruckt (wie auch die vergleichbaren Darstellungen der beiden Meyers aus derselben Zeit). Und das ist für unsereins, die man gleichermaßen \"vom Fach\" wie auch Heidin ist, ein konstantes Ärgernis - und vor allem, daß man solche Beiträge wie den von K. Oertel im Heidentum nicht zur Kenntnis nimmt (oder wohl eher, wie mir seitdem zunehmend scheinen will: nicht zur Kenntnis nehmen will!).
<BR>
<BR>Mit leicht frustrierten - aber dennoch freundlichsten - Grüßen,
<BR>Alice<BR><BR><font size=-1>[ Bearbeitet von Alice_D Am 25.07.2008 ]</font>

Benutzeravatar
Fenrirstochter
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 2481
Registriert: 06.11.2002, 00:00
Wohnort: Friedrichshafen
Kontaktdaten:

Handbuch der Germanischen Mythologie - W. Golther

Beitrag von Fenrirstochter »

Danke! <IMG SRC='images/forum/smilies/icon_wink.gif' alt='Wink'>
[addsig]
Grüzzelz Wölfin

Abschnittsbevollmächtigte Walküre

Kurt_Oertel
Bewahrer
Beiträge: 461
Registriert: 05.03.2002, 00:00
Kontaktdaten:

Handbuch der Germanischen Mythologie - W. Golther

Beitrag von Kurt_Oertel »

Hi zusammen,
<BR>
<BR>sehr viel besser bedient wäre man mit der zweibändigen „Altgermanischen Religionsgeschichte” von Jan de Vries. Zugegeben, auch da liegt die letzte Veröffentlichung schon 50 Jahre zurück, und antiquarisch hat das Werk seinen Preis (dabei unbedingt die Nachkriegsausgabe wählen!). Aber an Vries müssen sich auch heute immer noch alle messen, müssen entweder auf ihn verweisen, sich an ihm reiben oder ihn widerlegen. Und letzteres ist deshalb schwer, weil er eben keine trompetenhaften Behauptungen aufstellt, sondern immer äußerst behutsam argumentiert, alle anderen Theorien zitiert und ihnen ihren eigenen Wert einräumt und immer durchscheinen lässt, dass er seine eigenen Meinungen nicht für das Maß aller Dinge hält.
<BR>
<BR>Schöne Grüße,
<BR>Kurt
<BR>@Alice: Danke für die Blumen
[addsig]

Benutzeravatar
Ylva
Beiträge: 3630
Registriert: 22.07.2004, 00:00
Kontaktdaten:

Handbuch der Germanischen Mythologie - W. Golther

Beitrag von Ylva »

Kurt, da gab es doch einmal eine Initiative dieses Buch nachdrucken zu lassen, da das Copyright abgelaufen war.
<BR>Ich erinnere mich, daß ich mich da einmal in eine Liste eingetragen habe. Das ist aber sehr lang her.
<BR>
<BR>Ich weiß auch nicht mehr, wie das mit dem Nachdruck funktioniert.
<BR>
<BR>Gruß,
<BR>Ylva<BR><BR><font size=-1>[ Bearbeitet von Ylva Am 26.07.2008 ]</font>

Kurt_Oertel
Bewahrer
Beiträge: 461
Registriert: 05.03.2002, 00:00
Kontaktdaten:

Handbuch der Germanischen Mythologie - W. Golther

Beitrag von Kurt_Oertel »

<!-- BBCode Quote Start --><TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><TR><TD><font size=-1>Quote:</font><HR></TD></TR><TR><TD><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE>
<BR>Am 2008-07-26 15:41 schrieb Ylva:
<BR>Kurt, da gab es doch einmal eine Initiative dieses Buch nachdrucken zu lassen, da das Copyright abgelaufen war.
<BR>Ich erinnere mich, daß ich mich da einmal in eine Liste eingetragen habe. Das ist aber sehr lang her.
<BR></BLOCKQUOTE></FONT></TD></TR><TR><TD><HR></TD></TR></TABLE><!-- BBCode Quote End -->
<BR>
<BR>Hi Ylva,
<BR>
<BR>gaaanz dunkel erinnere ich mich auch an eine solche Initiative. Aber bezog die sich auf dieses Buch??? Ich meine, dabei wäre es um einen ganz anderen Titel gegangen (aber frag mich jetzt nicht, um welchen...).
<BR>
<BR>Schöne Grüße,
<BR>Kurt
[addsig]

Benutzeravatar
Ylva
Beiträge: 3630
Registriert: 22.07.2004, 00:00
Kontaktdaten:

Handbuch der Germanischen Mythologie - W. Golther

Beitrag von Ylva »

Ich habe es gefunden!
<BR>
<BR>bei
<BR>
<BR>
<BR> <!-- BBCode u2 Start --><A HREF=\"http://www.booksagain.de/\" TARGET=\"$siteconfig[externallinks]\"> <!-- BBCode auto-link start --><a href="http://www.booksagain.de</A><!--" target="_blank">http://www.booksagain.de</A><!--</a><!-- BBCode auto-link end --> BBCode u2 End -->
<BR>
<BR>Artikelnr.
<BR>
<BR>3366925
<BR>
<BR> Titel
<BR>
<BR>Altgermanische Religionsgeschichte. Von Jan de Vries. 2., voellig neu bearb.Aufl. Bd ...
<BR>
<BR> Autor Vries, Jan de
<BR>
<BR>
<BR>Bisher gibt es 35 Interessenten!
<BR>
<BR>Aus der Webseite von booksagain:
<BR>\"Wenn wir mehr als 30 Interessenten für einen bestimmten Titel haben, setzen wir uns mit dem Rechteinhaber in Verbindung und versuchen die Reprintrechte dafür zu erhalten. \"
<BR>
<BR>Ob es neue Interessenten gibt?
<BR>
<BR>Bitte anmelden!
<BR>
<BR>Gruß,
<BR>Ylva
<BR>
<BR><BR><BR><font size=-1>[ Bearbeitet von Ylva Am 26.07.2008 ]</font>

Benutzeravatar
lynxaett
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 3045
Registriert: 08.01.2007, 00:00
Kontaktdaten:

Handbuch der Germanischen Mythologie - W. Golther

Beitrag von lynxaett »

<!-- BBCode Quote Start --><TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><TR><TD><font size=-1>Quote:</font><HR></TD></TR><TR><TD><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE>
<BR>
<BR>
<BR>Ob es neue Interessenten gibt?
<BR>
<BR></BLOCKQUOTE></FONT></TD></TR><TR><TD><HR></TD></TR></TABLE><!-- BBCode Quote End -->
<BR>
<BR>Ich ICH ICH!!!
<BR>Sehr interessiert!! Will es haben!
<BR>Wie übrigens auch und immer noch: \"The Well and the Tree\" und \"Road to Hel\"
<BR>Ich bin durchaus bereit, für solche Werke einen ordentlichen Preis zu zahlen, aber NICHT eine Fantasiepreis, wie mache online-Buchhändler offenbar für solche sehr gesuchten antiquarische Bücher glauben verlangen zu können!!
<BR>Lynx

Antworten