Die Götter- und Heidenlieder der älteren Edda

Literatur, sonstige Medien und quellenbasierte religionswissenschaftlich/historische Diskussionen zum Thema germanisches Heidentum
Antworten
Sif
Beiträge: 83
Registriert: 08.07.2009, 20:46
Kontaktdaten:

Die Götter- und Heidenlieder der älteren Edda

Beitrag von Sif »

Hallo,

wusste nicht so richtig wohin mit dem Thema. Wenn es hier falsch ist dann verschiebt es bitte.

"Die Götter- und Heldenlieder der Älteren Edda" von Arnulf Krause, gibt es zur Zeit relativ günstig bei jokers.de zu kaufen.

Weiß jemand von euch, ob dies eine gute Übersetzung ist und kaufenswert? Bei amazon wurde es einmal positiv Bewertet, aber eine
Bewertung sagt noch nicht viel aus.

Ebenfalls zu haben beim gleichen shop "Odins Insel". Bereits hier schon einmal positiv erwähnt.

Grüße von Sif

Benutzeravatar
lynxaett
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 3045
Registriert: 08.01.2007, 00:00
Kontaktdaten:

RE: Die Götter- und Heidenlieder der älteren Edda

Beitrag von lynxaett »

Sehr seriös auf jeden Fall. Soweit ich das beurteilen kann, eine moderne, recht textgetreue Übersetzung. Lohnt die Anschaffung - vor allem zu dem Preis!
Ich persönlich ziehe allerdings die älteren, stabenden, ungenaueren, aber poetisch viel schöneren Übersetzungen vor, ist aber Geschmackssache.
Am besten, man hat von beiden Edden mehrere Exemplare in diversen Übersetzungen vorliegen. noch bessr, man kann Alt-Isländisch und liest das ganze im Original.:) Aber wer kann DAS schon?? (mal abgesehen von Kurt und so'n paar anderen abgefexten Sprach-Nerds?)
Mit Luchsgruß!

Lifthrasir
Beiträge: 209
Registriert: 30.09.2007, 00:00
Kontaktdaten:

RE: Die Götter- und Heidenlieder der älteren Edda

Beitrag von Lifthrasir »

Arnulf Krause ist auch der Typ, der die Reclam-Versionen übersetzt hat. Sehr gute und ordentliche (und vor allem pathosfreie) Übersetzung, und zu Unrecht wenig im Gebrauch.

Reclam != schlecht.

Edit: Abgefext? Hehe. Wie dem auch sei, ich bin zwar nicht der Altisländisch-Crack, aber ich denke schon, daß ich eine gute Übersetzung erkennen kann. Optimal ist es meines Ermessens, eine relativ abgeklärte Übersetzung wie die Krauses zu benutzen, und sich den Stabreim dann im Original zu gönnen. Leider gibt es keine solche Ausgabe, soweit ich weiß. Ideal wäre deutsch links - Altisländisch rechts.

Antworten