Lexikon der astrologischen Zuordnungen

Romane, Belletristik, Filmempfehlungen und Musikempfehlungen. Auch Offtopic bzw. mit und ohne heidnischen Hintergrund
Antworten
Benutzeravatar
Blumenfee
Beiträge: 661
Registriert: 01.03.2010, 18:47
Kontaktdaten:

Lexikon der astrologischen Zuordnungen

Beitrag von Blumenfee » 04.08.2019, 19:31

Es ist vollbracht . . .
Allekk.jpg
Das "Lexikon der astrologischen Zuordnungen" (früher Handbuch) ist wieder auf dem Markt. Die ersten vier Bände sind bis auf Fehlerkorrekturen unverändet, der 5. Band (den es in der 2. Ausgabe gar nicht gab) ist fast dreimal so umfangreich. Hier ist es zu bekommen:

https://www.bod.de/buchshop/catalogsear ... uordnungen

Benutzeravatar
Markus Nicklas
Beiträge: 1495
Registriert: 31.12.2012, 15:49
Kontaktdaten:

Re: Lexikon der astrologischen Zuordnungen

Beitrag von Markus Nicklas » 06.08.2019, 08:07

Liebe Hannelore,

als Leser gefragt: Was hat die Astrologie für mythologische Bezüge, bitte? Gerade habe ich in der facebook-Gruppe des ER einen Kommentar gelesen, der Astrologie als "okkultistisch" und Wicca-bezogen tituliert.

Bitte erkläre mir, wie Du für Dich einen Bezug auf die hiesige Mythologie herstellst. :)

Danke schön. :)

Benutzeravatar
Blumenfee
Beiträge: 661
Registriert: 01.03.2010, 18:47
Kontaktdaten:

Re: Lexikon der astrologischen Zuordnungen

Beitrag von Blumenfee » 06.08.2019, 20:57

Hallo Markus,
Markus Nicklas hat geschrieben:
06.08.2019, 08:07
als Leser gefragt: Was hat die Astrologie für mythologische Bezüge, bitte?
Die Astrologie erklärt die Bedeutung von Vorgängen, Personen, Staaten, . . . also allem, was in der Welt einen Anfangspunkt hat, mit Hilfe von Symbolen. Diese Symbole werden oft mit Hilfe (griechischer) mythologischer Erzählungen umschrieben. C. G. Jung behauptete, dass die astrologischen Symbole die von ihm definierten Archetypen wiedergäben (was nicht meine Position ist). Da die historischen Germanen keine Astrologie betrieben, habe ich die Ankündigung unter "Sonstige Literatur" gesetzt.
Markus Nicklas hat geschrieben:
06.08.2019, 08:07
Gerade habe ich in der facebook-Gruppe des ER einen Kommentar gelesen, der Astrologie als "okkultistisch" und Wicca-bezogen tituliert.
Also wenn man weder eine Ahnung von Astrologie noch von Okkultismus und gar nicht von Wicca hat, kann man zu einer solchen Behauptung kommen. Sie entspricht eher der Haltung der frühmittelalterlichen katholischen Konzile, die Wahrsagerei, Totenbeschwörung, Zauberei und Astrologie alle in einen Topf warfen und in Bausch und Bogen verdammten. (Letzteren Satz kannst du gern von mir zitieren)
Markus Nicklas hat geschrieben:
06.08.2019, 08:07
Bitte erkläre mir, wie Du für Dich einen Bezug auf die hiesige Mythologie herstellst.
Gar nicht. Die Schnittmenge ist ungefähr wie zwischen Mythologie und Physik.

Astrologie hantiert nicht Informationen oder Fakten, sondern Bedeutungen. Dies macht astrologische Signifikanzen besonders dort interessant, wo man Bedeutungen braucht, z. B. bei der Zusammenstellung von Gegenständen für eine kultische Handlung. Dafür wird sie seit dem 19. Jahrhundert in der Natur- und Ritualmagie verwendet. Gardener hat diese Art der "Materialbestimmung" in die Wicca-Praxis eingebracht. Sie ist weit verbreitet. Auch in Guus' "Germanischer Magie" gibt es Zuordnungen von Runen zu astrologischen Symbolen.

Für weitere Fragen stehe ich gern zur Verfügung.

Gruß
Hannelore

Benutzeravatar
Blumenfee
Beiträge: 661
Registriert: 01.03.2010, 18:47
Kontaktdaten:

Re: Lexikon der astrologischen Zuordnungen

Beitrag von Blumenfee » 06.08.2019, 22:00

Wenn man auf www.sonnenastro.de auf den rechts angegebenen Menüpunkt "Allgemeine Grundlagen" geht, bekommt man eine ausführlichere Erläuterung unter der Überschrift "Astrologie und Naturwissenschaft".

Benutzeravatar
Markus Nicklas
Beiträge: 1495
Registriert: 31.12.2012, 15:49
Kontaktdaten:

Re: Lexikon der astrologischen Zuordnungen

Beitrag von Markus Nicklas » 07.08.2019, 07:27

Hannelore, :)

danke für Deine Antwort hier.

Grüße, Markus

Antworten