Interessantes Feature

Romane, Belletristik, Filmempfehlungen und Musikempfehlungen. Auch Offtopic bzw. mit und ohne heidnischen Hintergrund
Antworten
Benutzeravatar
Blumenfee
Beiträge: 732
Registriert: 01.03.2010, 18:47
Kontaktdaten:

Interessantes Feature

Beitrag von Blumenfee »

Gestern Abend war auf 3Sat ein interessater Film, den man sich hier noch ansehen kann:

https://www.3sat.de/gesellschaft/politi ... --100.html

Den Optimismus der Wissenschaftler teile ich - auch aus astrologisch-historischer Sicht - nicht unbedingt, aber einige der Überlegungen sind durchaus gute Denkanstöße.

Gruß
Blumenfee

Rudi
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 05.03.2002, 00:00

Re: Interessantes Feature

Beitrag von Rudi »

Danke Hannelore für das einstellen!
Leider fällt mir dazu nur ein: Einstein hatte recht!
Es ist jetzt schon absehbar, daß, sobald die Corona-einschränkungen wegfallen, es wieder mit business as usual
weitergeht.
Als ich heute Morgen aufstand - so gegen 11.00 - war das erste, was ich im Radio hörte: "bei der Einreise in die Niederlande auf der A 40 bis zu 45 Minuten Zeit einplanen".
Das hatten wir doch vor Corona jeden in Deutschland auf einen Donnerstag liegenden Feiertag... Komisch...
Mnja, soweit meine Tuppence,
Rudi
Freya und Sahsnot, helft uns den alten Glauben zu bewahren

Benutzeravatar
Aethelstan1984
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: 16.09.2018, 07:39
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Interessantes Feature

Beitrag von Aethelstan1984 »

Ich kann die Reaktion der Leute ein Stück weit verstehen, wenn sie jetzt in Massen in Holland einfallen oder bei dem schönen Wetter im Park die Abstandsregeln nicht einhalten. Letztlich liegt es wohl nicht in der menschlichen Natur monatelang als quasi-Hermit in den eigenen vier Wänden ohne echte Sozialkontakte zu hausen. Und dennoch: Als Gesellschaft dürfen "wir" uns durchaus auf die Schulter klopfen, dass wir bisher so glimpflich durch die Krise gekommen sind. Man muss eben nur darauf achten jetzt nicht alles mit dem Arsch wieder einzureißen.
Heil Baldur, Heil Siegvaters Sohn,
der die Schöpfung wird leiten, wenn Wotan fällt
Heil dem Lichtbringer,
der noch rasten muss hinter Hels Pforten.

Benutzeravatar
Blumenfee
Beiträge: 732
Registriert: 01.03.2010, 18:47
Kontaktdaten:

Weitere Deutungsversuche

Beitrag von Blumenfee »

Auf der Basis der Tatsache, dass Anfang dieses Jahres im Sonnensystem eine Planeten-Konstellation stattfand, die nur ungefähr alle 500 Jahre vorkommt und astrologisch tiefgreifende Veränderungen anzeigt, wurde in einem Astrologie-Forum ein Vergleich mit dem Jahr 1518 vorgenommen, dem Jahr des letzten Vorkommens (Pluto Konj. Saturn im Steinbock) dieser Konstellation. Hier ein Beitrag dazu:
Klioaspasia hat geschrieben: Nun, im Jahre 1518 endete in Zentraleuropa (und gleichzeitig in Japan, sozusagen auf der anderen Seite der Welt) die religiöse Formation, will heißen eine menschliche Zivilisation, die über nachweislich 6000 Jahre das menschliche Leben und Überleben auf der Welt funktionabel gemacht hat. Damit ging nicht nur eine Denkform, sondern eine Handlungsform unter. War in der religiösen Formation die "Welterklärung" auf Verwandtschaft (auch zu Gott oder den Göttern) und Alimentation gegründet, begann sodann eine chaotische Bruchzeit, die nicht mit dem Westfälischen Frieden, sondern in Zentraleuropa mit dem in Regensburg nicht mehr vollzogenen Reichsabschied endete. In der Folge ziehen die Menschen die bis dahin Gott/Göttern zugestandene Erkenntnis an sich und erheben sich selbst zu einem Gattungswesen (außer seinerzeit Besitzlose, Frauen, andere Völker usw. usf.), dass in der Lage sei, die "Vernunft" der ab Ende der Religionsformation toten, wiewohl sich selbst organisierenden Natur, zu erkennen und nach ihrem Ebenbilde nun das menschliche Zusammenleben zu organisieren. Da alle Erkenntnissubjekte gleich gedacht sind, kann dieser Erkenntnisprozess nur konkurrent geschehen und zudem ad infinitum, da die letztliche Wahrheit außerhalb der menschlichen Reichweite liegt (deckt sich dann wieder mit Luthers deus absconditus). Da zu diesem Zeitpunkt die konkrete Welt bereits im Wesentlichen verteilt wird, findet auch eine Transformation des Reichtsumsbegriff statt, weg von konkretem Reichtum hin zum abstrakten Wert, dessen Ausfluss auch unser heutiges Wertgeld ist, das heutzutage als fiat-geld auf eine Zukunft Zugriff genommen hat, die nach den eigenen Prämissen nie mehr eingeholt werden kann.
Auch wenn diese Welterklärung und Formation der "verallgemeinerten Subjektivität" erst 400 Jahre auf dem Buckel hat, ist sie doch bereits im Zusammenbruch, was durch die hier erwähnte Konstellation angezeigt wird. Die Zeit kurz nach dem Epochenbruch ist höchst kontingent und es bräuchte alle Aufmerksamkeit aller, dass die nächste Formation das "gute Leben" in die Welt bringt und nicht den faschistoiden Tendenzen erliegt, die in den letzten 30 Jahren durch die westlichen Regimes über ihre eigene Bevölkerung gebracht wurden.
Vielleicht ein bisschen zum Nachdenken, gerade für Heiden, die die Einheit von Mensch und Natur wieder herstellen wollen.

Gruß
Blumenfee

Benutzeravatar
Aethelstan1984
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: 16.09.2018, 07:39
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Interessantes Feature

Beitrag von Aethelstan1984 »

Es gibt Heiden, die eine Einheit zwischen Menschen und Natur "wiederherstellen" wollen?
Heil Baldur, Heil Siegvaters Sohn,
der die Schöpfung wird leiten, wenn Wotan fällt
Heil dem Lichtbringer,
der noch rasten muss hinter Hels Pforten.

Benutzeravatar
Blumenfee
Beiträge: 732
Registriert: 01.03.2010, 18:47
Kontaktdaten:

Re: Interessantes Feature

Beitrag von Blumenfee »

Ja.

Benutzeravatar
Aethelstan1984
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: 16.09.2018, 07:39
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Interessantes Feature

Beitrag von Aethelstan1984 »

Wie hat man sich das konkret vorzustellen? Ich vermute da ja immer eine allgemeine Kritik an der Moderne und der modernen Gesellschaft und bin deshalb kritisch. Aber das können auch nur meine ganz persönlichen Vorurteile sein...
Heil Baldur, Heil Siegvaters Sohn,
der die Schöpfung wird leiten, wenn Wotan fällt
Heil dem Lichtbringer,
der noch rasten muss hinter Hels Pforten.

Benutzeravatar
Blumenfee
Beiträge: 732
Registriert: 01.03.2010, 18:47
Kontaktdaten:

Re: Interessantes Feature

Beitrag von Blumenfee »

Text ist in Arbeit, wird demnächst auf Boudicca.de erscheinen.


Benutzeravatar
Markus Nicklas
Moderator
Beiträge: 1593
Registriert: 31.12.2012, 15:49
Kontaktdaten:

Re: Interessantes Feature

Beitrag von Markus Nicklas »

Aethelstan1984 hat geschrieben:
16.06.2020, 09:49
Es gibt Heiden, die eine Einheit zwischen Menschen und Natur "wiederherstellen" wollen?
Als Mensch - möge das genügen ! (naja, wer weiß): Ich möchte nicht wiederhergestellt werden. Wo soll das denn hinführen?! :) :)

Antworten