Ja, was bist denn du?

Das Forum für die praktischen Dinge. Kochrezepte, Bastelanleitungen, Tips für Garten und Familie u.v.m.
Antworten
Benutzeravatar
Weißer Wolf
Beiträge: 24
Registriert: 26.09.2016, 15:28
Kontaktdaten:

Ja, was bist denn du?

Beitrag von Weißer Wolf »

Guten Morgen zusammen, ja ich lebe auch noch, auch wenn man das weiße Wölfchen zugegebener Maßen recht selten sieht :)
Ich habe da eine Frage. Ich hab vor ein paar Jahren, so 2 oder 3 dürftens schon sein, mal einen kleinen Furz von einer Pflanze in einem Supermarkt entdeckt und mich erweichen lassen das arme Ding mit nach Hause zu bringen, sehr zum Verdruss meiner Eltern :P
Mittlerweile ist es gewachsen und gewachsen und wuchert vor sich hin, und ich habe nie herausfinden können, was es denn nun eigentlich genau ist ?( Meine Oma wusste auch keinen Rat, und Omas wissen doch bekanntlich (fast) alles :) Spaß beiseite. Vieleicht hat ja jemand von euch ein ähnliches Pflänzchen, der noch zum Busch wachsen wird und kann mit helfen und mir sagen, was ich da eigentlich Wasser und Dünger fressend bei mir stehen habe, und wie ich das Wirrwarr aus Ablegern und Nebentrieben etwas entwirren kann. Hier mal zwei Fotos der Pflanze :
Bild Bild
Diese Sukkulenz treibt mittlerweile auch Blüten aus, gleich 4 lange Pine mittlerweile, mit rosaorangenen Blüten, die leider nur ein paar Tage halten und sich nicht vollständig öffnen und wohl nur für sehr schlanke Bestäuber gedacht sind:
BildDie Blüten sehen so aus, sind aber noch etwas farbintensiver als auf dem Foto. Ich bin sehr neugierig, was das für eine Pflanze ist. Mag mir wer helfen? :)
Liebe Grüße und Danke im Voraus, das Wölfchen
"Fehlschlag ist niemals eine Option, es sei denn, du lässt es eine sein."~Orhun Oguz

Benutzeravatar
Ragin
Beiträge: 4081
Registriert: 07.07.2004, 00:00

Beitrag von Ragin »

Das müsste eine Aloe sein. Vermutlich Aloe maculata.

R.

Benutzeravatar
Weißer Wolf
Beiträge: 24
Registriert: 26.09.2016, 15:28
Kontaktdaten:

Beitrag von Weißer Wolf »

Hi Ragin, ich hab diese Aloenart mal gegoogelt (da gibts ja 1000ende :o ) und siehe da, sieht ganz gut aus, nur, die Blätter sind nicht so breit wie im www beschrieben, vielleicht liegt das aber auch am Alter der Pflanze
"Fehlschlag ist niemals eine Option, es sei denn, du lässt es eine sein."~Orhun Oguz

Benutzeravatar
Ragin
Beiträge: 4081
Registriert: 07.07.2004, 00:00

Beitrag von Ragin »

Kommt auch drauf an, wo/wie die Pflanze gehalten wird. Wieviel Licht sie bekommt usw. Freilandpflanzen sehen natürlich oft etwas anders aus was die Farbe, eventuell das Muster oder auch die Kräftigkeit betrifft.

R.

Benutzeravatar
Björn
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 27.01.2015, 17:06
Kontaktdaten:

Beitrag von Björn »

Ja, ich denke auch das es Aloe ist.
Ich lebe in Brasilien und meine Schwiegereltern haben genau die gleiche Pflanze im Garten.
Meine Frau ist Brasilianerin, hat natürlich die recht dicken schwarzen Haare die sich auch manchmal etwas krausen.
Sie benutzt die Aloe Pflanze dafür ihre Haare geschmeidig und glatt zu halten. Dafür schneidet sie eine der dicken stacheligen
Blätter ab, trennt es in der Mitte auf und zieht mit einem Messer oder Löffel den weißen glibberigen Saft ab. Den massiert sie
sich dann in die Haare ein und lässt es ein wenig einwirken, dann spült sie es aus. Ich glaube sie wäscht die Haare danach auch nochmal.

Die brasilianischen Mädchen schwören darauf. Soll echt gut wirken.

Asenheil und Wanensegen

Viele Grüße,
Björn

Antworten