Rune mal anders

Das Forum für all das, was in die anderen Foren nicht hineinpasst.
Antworten
Benutzeravatar
Markus Nicklas
Moderator
Beiträge: 1582
Registriert: 31.12.2012, 15:49
Kontaktdaten:

Rune mal anders

Beitrag von Markus Nicklas » 19.04.2017, 17:07

Lauch, Peitsche, Strafe

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=URBUMJEqO88[/youtube]

:)
"Ironie ist systembestätigend."
Christoph Schlingensief

Benutzeravatar
Angelotheist
Beiträge: 87
Registriert: 24.07.2016, 21:19
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von Angelotheist » 20.04.2017, 02:20

Jaja, die KnAllerfrauen! :D

Aber was hat das mit Rune(n) zu tun?
[font='Comic Sans MS, sans-serif']Friede und langes Leben![/font]
[font='Comic Sans MS, sans-serif']Unendliche Möglichkeiten in unendlichen Kombinationen[/font][font='Comic Sans MS, sans-serif']
[/font]

Benutzeravatar
literatomorph
Beiträge: 1150
Registriert: 31.05.2007, 00:00
Kontaktdaten:

Beitrag von literatomorph » 20.04.2017, 06:28

Na Languz, Laukr, Lauch ^^
Invere Ing

Benutzeravatar
Angelotheist
Beiträge: 87
Registriert: 24.07.2016, 21:19
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von Angelotheist » 20.04.2017, 22:14

:D Finde ich gut!
Aber Tanke Wiki sagt, dass es "Wasser" oder "See" heißt... https://de.wikipedia.org/wiki/Laguz
[font='Comic Sans MS, sans-serif']Friede und langes Leben![/font]
[font='Comic Sans MS, sans-serif']Unendliche Möglichkeiten in unendlichen Kombinationen[/font][font='Comic Sans MS, sans-serif']
[/font]

Benutzeravatar
Werdandi
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 575
Registriert: 02.09.2014, 09:01
Kontaktdaten:

Beitrag von Werdandi » 21.04.2017, 14:12

Tante Wiki weiss auch nicht alles.
[font='Comic Sans MS, sans-serif']Erst wenn die Drachen wieder frei fliegen, ist mein Tun in dieser Welt beendet. Dann kehre ich Heim zu dir,um die Fäden des Wyrd neu zu spinnen.[/font]

Benutzeravatar
Angelotheist
Beiträge: 87
Registriert: 24.07.2016, 21:19
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von Angelotheist » 22.04.2017, 01:44

Stimmt! ^^
[font='Comic Sans MS, sans-serif']Friede und langes Leben![/font]
[font='Comic Sans MS, sans-serif']Unendliche Möglichkeiten in unendlichen Kombinationen[/font][font='Comic Sans MS, sans-serif']
[/font]

Benutzeravatar
Waldtochter
Beiträge: 183
Registriert: 06.01.2016, 12:20
Kontaktdaten:

Beitrag von Waldtochter » 03.08.2017, 17:35

Genau genommen gehen nahezu alle Quellen davon aus, das die Rune Laguz (o.Ä.) heißt und damit etwas mit Wasser zu tun hat. Die laukr-Theorie stammt von Krause und wird nur in drei Quellen erwähnt - alle anderen Quellen deuten auf den Namen Laguz hin. Sowohl das angelsächsische, das altnorwegische als auch das altisländische Runengedicht haben Strophen verfasst, bei denen nur die Wasserdeutung Sinn ergibt.

Benutzeravatar
literatomorph
Beiträge: 1150
Registriert: 31.05.2007, 00:00
Kontaktdaten:

Beitrag von literatomorph » 04.08.2017, 10:38

Hallo Waldtochter!
Schön von dir wieder etwas zu lesen!
Ich stimme zu. Die meisten Runendeutungen haben sich aus einer Mischung von esotherischem Wunschdenken und verdrehten Übersetzungen gebildet.
Erstaunliches Beispiel Kaunan/Kenaz=Feuer/Fackel? Nö. Meist einfach nur Geschwür.
Gruß
Philipp
Invere Ing

Boduos

Beitrag von Boduos » 04.08.2017, 15:39

Wait what? Geschwür? Wie jetzt?

Benutzeravatar
Waldtochter
Beiträge: 183
Registriert: 06.01.2016, 12:20
Kontaktdaten:

Beitrag von Waldtochter » 04.08.2017, 16:13

Hab darüber mal einen Artikel geschrieben; bei Interesse hier nachzulesen.

Die Kurzfassung: Die Runenbedeutungen haben wir ja aus Runengedichten, von denen es 5 gibt. 4 von den 5 bezeichnen die Rune als Kaun oder Kaunan und beschreiben sie mit einer Menge unerfreulicher Bilder wie Geschwür, Krankheit und Tod. Nur das angelsächsische Runengedicht spricht von Kenaz ("cen"), wobei dieses Wort wiederum in der angelsächsischen Überlieferung einmalig ist. Man geht davon aus, dass der angelsächsische Autor des Runengedichts irgendeinen Fehler bei seiner Abschrift machte.

Aber Geschwür ist in der modernen Runenmagie eben nicht so cool wie eine Fackel-Rune der Erkenntnis.


Um mich selbst zu zitieren (Quelle )
Für Kaunan stehen zwei mögliche Deutungen zu Verfügung: Die erste sieht als Grundwort [font='Roboto']kaun[/font], was so viel wie Geschwür oder Beule bedeutet. Diesen Namen belegen das [font='Roboto']Abecedarium Nordmannicum [/font]und die skandinavischen Runengedichte. Eine zweite Deutung geht auf das angelsächsische Runengedicht zurück, welches von der Form [font='Roboto']cen [/font]spricht. Hiervon wurde der germanische Begriff [font='Roboto']kenaz [/font]abgeleitet, was so viel wie Fackel heißt. [font='Roboto']Cen [/font]ist jedoch ein sogenanntes [font='Roboto']hapax legomenon [/font], also ein Wort, das sich in der gesamten Überlieferung nur ein einziges Mal findet.
Eine dritte Deutung stammt von Wolfgang Jungandreas, der glaubt, [font='Roboto']kaun [/font]stamme von dem Wort [font='Roboto']kanu [/font]ab. Damit stünde die Rune für einen Schlitten oder Boot. Diese Meinung hat in der Forschung jedoch nur wenig positive Resonanz erhalten und wird aufgrund mangelnder Anhaltspunkte zurückgewiesen. Insgesamt erhält die erste Deutung aufgrund ihrer Vielzahl an Zeugnissen am meisten Zuspruch.
Die Runengedichte schreiben dazu:

Angelsächsisch:
Kien ist jedem Lebenden bekannt im Feuer,
glänzend und hell brennt er dauernd,
dort wo die Fürsten innen ausruhen.


Altnorwegisch:
(Geschwür) ist eine Plage für die Kinder,
Unglück macht den Leichnam aschfahl.


Altisländisch:
Geschwür ist Krankheit der Kinder,
eine Plage,
Haus der Verwesung.
Plage. [?]

Schwedisch:
Geschwür ist im Körper das Schlimmste.

Antworten