Diverse Gebete, verschiedene Anlässe

Lyrik, Texte, Bilder und Musik aus dem Dunstkreis des Eldaring e.V.
Antworten
Cugernia
Beiträge: 57
Registriert: 13.08.2016, 23:20
Kontaktdaten:

Diverse Gebete, verschiedene Anlässe

Beitrag von Cugernia »

Hi, hier noch mal ein paar Schätzchen der vergangenen Jahre. Vielleicht ist ja was Nützliches für euch dabei.


Freyas Schönheitssinn

Über meinem Kopf spielt das Licht mit den Blättern der Bäume,
viele Grünschattierungen verwoben durch die Strahlen der Sonne,
und ich sehe Schönheit, Freya.

Strahlende Tänzerin, federleicht
wärmt dein Lächeln meine Seele.

Ganz und gar gibst du dich dem hin,
was du tust,
ganz im Augenblick versunken
schöpft du den Moment aus bis zur Neige.

Mein Herz ist voll von Glück,
von Leidenschaft, und ich sehe durch dich die Welt mit anderen Augen:

Sehe das Wunderbare im Detail,
das Einzigartige in einem Sekundenbruchteil,
vergänglich, aber so schön.

Friere die Erinnerung ein,
das Gefühl dabei,
in meinem Kopf immer lebendig.

Danke, dass du mir immer wieder die Sinne öffnest
und mich das Leben genießen lässt.


Gebet für die Disir

Langsam treten sie aus den Schatten,
Mütter, Großmütter, Frauen aus längst vergangenen Zeiten,
manche hielten mich noch in den Armen,
anderer Namen sind verloren im Laufe der Jahrhunderte.

Um mich herum schließt sich der Kreis aus Frauen meiner Vergangenheit.
Sie nehmen mich in ihre Mitte,
liebend, umarmend, stützend, beratend,
tröstend, ermutigend, ermahnend, beschützend.

Schärfer werden ihre Gesichtszüge:
blaue Augen, graue, grüne,
blonde Haare, rot, braun, grau,
glatt oder lockig.

Hände, die von Arbeit künden,
alterskrumme Rücken und aufrechte Gestalten
voller Würde umgeben sie mich,
sorgen für mich und füreinander.

Ihre Stimmen ein Hauch,
ein Flüstern im Wind,
ein Murmeln in der Erinnerung,
ein Rauschen im Bach.

Sie haben die Grenze überschritten,
doch wenn ich sie brauche, sind sie an meiner Seite.
Eines Tages werde ich auch die Grenze überschreiten
und mich einreihen in ihre Linie.

Eine Familie, viele Herdfeuer,
Knotenpunkte in der Zeit,
die uns verbinden und verknüpfen,
in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Disir, geliebte und geehrte Vorfahrinnen,
von fernster Vergangenheit bis heute,
von den lebenden zu den verstorbenen Frauen
mache ich euch dieses Geschenk!


Friggas Herd

Friggas Herdfeuer brennt in unserer Mitte,
schenkt Wärme in der Kälte,
schenkt Essen denen, die Hunger haben,
schenkt Gemeinschaft denen, die sich einsam fühlen.

Frigga, Göttin des Herdes, ich grüße dich!
Du bist ein Vorbild, dem wir nacheifern können:
Du hältst die Fäden in der Hand,
verknüpfst mit deinen Knoten die Gemeinschaft.
Mit deiner Diplomatie bringst du alle an einen Tisch
und wahrst den Hausfrieden.

Gleichzeitig wirst du zur Kämpferin,
wenn dieser Frieden bedroht wird,
kämpfst wie eine Löwin für das,
was dir wichtig ist.

Dein Herdfeuer ist mehr als bloße Theorie,
mehr als eine Idee:
Durch deinen Einsatz und deine vorausschauende Planung
machst du dein Heim zu einem Ort,
an dem man sich willkommen fühlt
und genug für alle da ist.

Frigga, sei in unserer Mitte


Tag der Erde 2019


Ich träume von einer Erde, auf der alle Bewohner Achtung voreinander haben.
Ich träume von einer Erde, die die Menschen nicht als Müllhalde benutzen.
Ich träume von einer Erde, auf der jeder tief durchatmen kann.

Ich träume von einer Erde, auf der genug Trinkwasser frei für jeden sprudelt.
Ich träume von einer Erde, auf der der Wert nicht nach der Wirtschaftskraft gemessen wird.
Ich träume von einer Erde, auf der die Menschen aufwachen.

Ich träume von einer Erde, die eine Heimat für alle Bewohner sein kann.
Ich träume von einer Erde, die eine Zukunft hat.
Und darum höre ich auf zu träumen – und fange an, etwas dafür zu tun.

Wenn jeder nur eine Sache in seinem Leben ändert,
eine Bequemlichkeit aufgibt oder umstellt,
dann sind wir schon ein ganzes Stück weiter,
damit Mutter Erde weiterhin in der Lage ist
uns eine Mutter zu sein.


Sigyn

Sigyn, Schweigende
Sigyn, Schuldlose
Sigyn, Tapfere,
Sigyn, Treue

Du leidest an Kummer,
denn es sind auch deine Kinder,
die die Götter töten, um Loki zu bestrafen.
Und vielleicht fragst du dich die wie so viele Eltern:
Warum wurde mir mein Kind genommen? Warum traf es mich?


Und trotzdem findest du die Kraft
Lokis Schmerz zu lindern,
so weit es in deiner Macht steht.
Du kannst die Strafe nicht aufheben,
willst es vielleicht auch nicht,
aber du zeigst Milde in deinem Bleiben,
Milde in deinem Handeln.
Du gehst mit ihm durch Dick und Dünn.

Sigyn, sei bei mir in meinen schwersten Stunden,
wenn mich die Kraft zu verlassen scheint,
wenn keine Hoffnung bleibt,
wenn mich die Verzweiflung zu überwältigen droht.
Halt deine Schale über mich,
wenn ich es am nötigsten brauche.

Aber lehr mich auch die Gabe des Mitgefühle und der Gnade,
so dass ich anderen Trost spenden und deinen Segen weitergeben kann.


Delling

Dieser Moment zwischen Tag und Nacht,
wenn es hell zu werden beginnt,
aber die Sonne noch nicht über den Horizont guckt,
wenn das einzige Geräusch der Gesang der Vögel ist.

Dieser Moment, wenn die Welt den Atem anhält,
wenn sich der Himmel rötet,
und die Wiesen am Fluss im Morgendunst baden.

Dieser Moment, wo ich durchatmen kann,
bevor das Chaos des Alltags über mich hereinbricht.

Dieser Moment bist du, Delling!

Glänzender Gott des Morgenlichts,
Vater des Tages,
ich grüße dich und lade dich ein:
Teile diesen Moment mit mir!


Sif

Von grün zu gelb zu goldbraun
wechselt das Feld im Laufe des Jahres seine Farbe.
Ich stehe am Rand und beobachte,
wie ein leichter Wind dein Haar zum Beben bringt,
Sif,
Wellenkämme in einem Getreidemeer.
Göttin der reichen Ernte,
deren goldene Pracht den Menschen so wichtig war,
dass sie eine Geschichte darüber erzählten,
ich grüße dich und heiße dich an meinem Feuer willkommen.
Bald beginnt die Ernte,
wird das Getreide gemäht
und das erste Brot daraus gebacken.
Deine Gaben sorgen dafür,
dass sich Krieger in Bauern verwandeln,
dass aus Kampf und Tod ein friedlicher Wettbewerb wird,
dass statt Ruhm und Ehre das Wohlergehen der Familie im Vordergrund steht.
Gemeinsam mit deinem Mann wachst du über diese Zeit.
Ich bitte dich, goldhaarige Göttin:
Lehre mich, meine persönliche Ernte einzufahren,
mit dem Fokus auf dem Wohlergehen meiner Familie
und meinen eigenen Zielen.
Hab im Gegenzug Anteil an meiner Ernte,
und nimm meine Gaben für dich an!


Idun

Unter dem Apfelbaum treffe ich dich,
Idun,
die Erneuernde,
die Verjüngende,
Hüterin der goldenen Äpfel,
die ewiges Leben schenken.

Unter dem Apfelbaum treffe ich dich,
Idun,
Frau von Bragi, dem Barden,
begehrt von Thiazi, dem Riesen,
geopfert und gerettet durch Lokis List.

Ohne dich siechen die Götter dahin.
Ohne dich bleibt die Sonne fern.
Ohne dich versagt der Kreislauf von Sterben und Erneuerung.

Wenn der Winter in den letzten Zügen liegt,
Idun,
dann rufe ich dich und lade dich ein:
Komm an mein Feuer,
Immergrüne,
und teile dein Wissen mit mir!
Lehr mich, mich selbst zu erneuern,
in den Kreislauf einzutauchen,
und erfreu dich auch an meinen Gaben für dich.
Benutzeravatar
Runa Rotfuchs
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 01.02.2021, 20:39
Wohnort: Mörlenbach
Kontaktdaten:

Re: Diverse Gebete, verschiedene Anlässe

Beitrag von Runa Rotfuchs »

Vielen Dank für das Teilen der Gebete!
Mara
Beiträge: 23
Registriert: 05.04.2019, 10:00

Re: Diverse Gebete, verschiedene Anlässe

Beitrag von Mara »

Deine Worte zu den Disir haben mich am meisten berührt. Und auch was du zu Sigyn geschrieben hast, wird mir in Erinnerung bleiben. Danke!
Benutzeravatar
Aethelstan1984
Moderator
Beiträge: 288
Registriert: 16.09.2018, 07:39
Wohnort: Ruhrpott
Kontaktdaten:

Re: Diverse Gebete, verschiedene Anlässe

Beitrag von Aethelstan1984 »

Deine Idun-Anrufung haben wir im häuslichen Blot vor ein paar Wochen genutzt. Vielen Dank für die tollen Texte!
Heil Baldur, Heil Siegvaters Sohn,
der die Schöpfung wird leiten, wenn Wotan fällt
Heil dem Lichtbringer,
der noch rasten muss hinter Hels Pforten.
Cugernia
Beiträge: 57
Registriert: 13.08.2016, 23:20
Kontaktdaten:

Re: Diverse Gebete, verschiedene Anlässe

Beitrag von Cugernia »

Das freut mich total.
Ich fand es sehr spannend, mich mit verschiedenen Göttern und Göttinnen auseinanderzusetzen, mit denen ich bislang weniger Kontakt hatte oder über die man einfach sehr wenig weiß. Sigyn gehört zu meinen Lieblingen, weil sie oft so unterschätzt wird.

Und die Anrufung von Idun werde ich in den nächsten Wochen sicherlich auch wieder nutzen. Super, wenn ihr sie gebrauchen konntet.

Liebe Grüße
Cugernia
Antworten