Magira - Jahrbuch zur Fantasy 2012

Lyrik, Texte, Bilder und Musik aus dem Dunstkreis des Eldaring e.V.
Antworten
Benutzeravatar
Londo
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 06.07.2003, 00:00
Kontaktdaten:

Magira - Jahrbuch zur Fantasy 2012

Beitrag von Londo » 12.08.2012, 18:17

Hallo allerseits,

Ab sofort kann das neue Magira - Jahrbuch zur Fantasy 2012 vorbestellt werden, Insgesamt hat das Jahrbuch 412 Seiten (davon 35 in Farbe). Herausgegeben u.a. von Hermann Ritter (vielleicht kennt ihn ja der eine oder andere :) ) U.a. mit einem Artikel "Hin und wieder zurück. 75 Jahre Der Hobbit: Über neue und alte Ausgaben" (verfasst von meinereiner).
Preis: Bis zum 27. August zum Subskritionspreis von 11,90 Euro. Danach: 14,90 Euro.

Nähere Infos und Bestellmöglichkeit unter http://www.magira-jahrbuch.de/

Zum Inhalt:

Neues Ruder | Vorwort von Hermann Ritter und Michael Haitel
Gargoyles: Der Hintergrund | Greg Weisman und wie es dazu kam, von Galax Acheronian und Sebastian Balluff
Gargoyles: Die Handlung | Eine Zusammenfassung von Galax Acheronian und Sebastian Balluff
Gargoyles: Das Interview | Karine Charlebois im Gespräch mit Galax Acheronian und Sebastian Balluff
»Bring me my Broadsword« oder »Three Ring For The Elven Kings« | Fantasy-Themen in der Musik und auf Plattencovern, von Ralf Boldt
Herzzapfens Neonomicon | Comic-Rezensionen von Sibylle Elbert und Michael Scheuch
Anne McCaffrey: Die Frau, die die Drachen fliegen ließ | Ein Nachruf von Olaf Funke
Hin und wieder zurück | 75 Jahre Der Hobbit: Über neue und alte Ausgaben, von Volkmar Kuhnle
Deutsche Fantasy | Rezensionen, zusammengestellt von Hermann Ritter
Mythologische Themen, Figuren und Motive und ihre Nutzung in der modernen Fantasy, von Alessandra Reß
Die schwarze Hostie | Erzählung von Jana B. Kluger
Gut oder böse, Gott oder Dämon? | Dämonenwelten von Birgit Kluger
Computergrafik als Ausgleich | Interview mit Mario Franke von Michael Haitel (mit nachfolgender Grafikgalerie)
Internationale Fantasy | Rezensionen, zusammengestellt von Hermann Ritter
Fantastisches für die Ohren | Über Titania Medien von Karl E. Aulbach
Auf die Ohren | Hörbücher, besprochen, zusammengestellt von Michael Scheuch
Im Schatten des Mondlichts | Die Fantasytrilogie von J. J. Bidell, von Alex Conrad und Nina Wiesheu
Von Sexton Blake zu Elric & Co. | Interview mit Michael Moorcock von Alan J. Porter
Sekundär | Rezension von Hermann Ritter
Das Grauen aus den Kinderzimmern … | Gruselliteratur für kleine und kleinste Leser von Maren Bonacker
Das Produkt früher Kindheit | Interview mit Gloria H. Manderfeld von Michael Haitel
Wenn Mensch auf Maschine trifft … | Steampunk von Oliver Graute
Die fantastischen Elemente in Karl Mays Werk | Ein Überblick von R. Gustav Gaisbauer
Ein Markttag in Tehura | Erzählung von Elmar H. Wohlrath
Amerikas Immobilien-Grauen & Englands Roben-Engel | Bewegte Bilder von Robert Musa

Liebe Grüße,

Volkmar
People assume that time is a strict progression of cause to affect, but actually, from a non-linear, non subjective point of view it is more like a big ball of wibbily wobbly timey wimey...stuff (The Doctor)

Antworten