Herdfeuer 32

Unsere Vereinszeitschrift
Diskussionen und Mitteilungen zu unserer Zeitschrift
Antworten
Benutzeravatar
lynxaett
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 3045
Registriert: 08.01.2007, 00:00
Kontaktdaten:

Herdfeuer 32

Beitrag von lynxaett »

Hallo zusammen,
ebenso erfreut wie stolz darf das Herdfeuer-Redaktionsteam bekannt geben, dass die neue Herdfeuer No. 32 im Druck befindlich ist und allen Mitgliedern des Eldaring wie auch interessierten sonstigen Mitlesern hoffentlich noch vor den Jul-Tagen zugestellt werden wird, sofern die Nornen und die Götter der Deutschen Post mitspielen.

Die Mehrzahl der Artikel haben diesmal einen mehr oder weniger direkten Bezug zu den Raunächten, bzw. zur Julzeit. So legt uns Uwe Ehrenhöfer mit seinem Artikel Mythen der Alpen: Perchten, Klausen, Krampusse einen sehr lebendigen und eindrucksvollen Bericht über das um diese Gestalten kreisende moderne Brauchtum in der Region vor und zeigt dessen Parallelen zum Motiv der Wilden Jagd und der heidnischen Perchta-Verehrung auf.
Andreas Zautner geht in seinem Artikel Die richtige Datierung der Raunächte und des Weihnachtsfestes der Frage nach, aus welchen Gründen es im modernen Heidentum immer wieder heftige Kontroversen zur Frage nach der "richtigen" Datierung der Raunächte gibt, und er erklärt sehr anschaulich, wie dies mit den zwei grundlegenden Reformen des abendländischen Kalenders (der julianischen und der gregorianischen) zusammenhängt.
Die sehr gruselige (und für Kinder wie auch für ängstliche Personen nicht geeignete) Erzählung Niddhöggs Odem sollte auf Wunsch ihres Autors Augustus Rigsteinar vom wagemutigen Leser möglichst in den dunklen Nächten "zwischen den Jahren" gelesen werden, dann nämlich, wenn die Grenzen zwischen den Welten durchlässig werden... Das namenlos bleibende, erzählende Ich führt den Leser auf eine Reise 'zum letzten Ende'. Die mit Assoziationen und Metaphern gespickte Erzählung bietet dem Leser auch beim zweiten oder dritten Lesen eine Fülle von Interpretationsmöglichkeiten und ermöglicht so eine ganz eigene und düstere Einsicht ins Totenreich.
Das Gedicht Der Weg von Thorsten Hendrich schildert auf metaphorische Weise den nicht immer einfachen Weg eines Menschen, der sich entschlossen hat, dem "alten Weg" des Heidentums zu folgen, es erzählt von der Einsamkeit und den Gefahren dieses Weges, von Irrungen und Wirrungen, aber auch von der Hoffnung, dass er letztlich hinführt zu einer neuen Heimat, in der ein sinnvolles und erfülltes Leben in einer Gemeinschaft Gleichgesinnter möglich ist.
In unserem vom Christentum geprägten Verständnis wird Religion oft mit Glauben oder Kultus gleichgesetzt, was jedoch so nicht allgemeingültig richtig ist. In seinem Artikel Was ist eigentlich Religion? unternimmt Wolf Lüerßen den Versuch, einen neuen Religionsbegriff herauszuarbeiten, der sich von diesem "christozentrischen" Bild unterscheidet und geeignet ist, auch "offene" religiöse Phänomene, wie etwa das Neuheidentum, zu beschreiben. Eine Auseinandersetzung mit der hier formulierten Problematik erscheint dabei dringend erforderlich, wie nicht zuletzt Internet-Diskussionen zum Thema, auch hier im Eldaring-Forum, immer wieder zeigen.
Desweiteren findet der Leser in dieser Ausgabe der Herdfeuer den siebten und abschließenden Teil unserer Serie Wie man sich vor Trollen schützt von Eran, Eiras Rubrik Der Geist im Tier, in der es diesmal um das Rind geht, sowie auch zwei Buchrezensionen. Besonders ans Herz legen möchten wir dem Leser dabei die Lektüre von Kurt Oertels Rezension von Jan Assmans Werk Die Mosaische Unterscheidung oder der Preis des Monotheismus. Zitat daraus: "Die Frage mag sich stellen, was es einem Anhänger von Asatru bringen kann, ein Buch zu lesen, im dem sich ein renommierter Ägyptologe mit ebenso renommierten Alttestamentlern anlegt. Meine Antwort kann nur lauten – sehr, sehr viel!" Nach dem Studium dieses Artikels wird der Leser dem sicherlich vorbehaltlos zustimmen.
Eine weitere Rezension widmet sich der neuesten Veröffentlichung von GardenStone, einer Studie über die Göttin Nerthus. Unter anderem zeigt GardenStone darin auf, dass die Erdgöttin Nerthus zwar nicht, wie so oft behauptet, mit dem Meeresgott Njörd verwandt ist, wohl aber mit all den Hollen und Perchten, wie sie auch in dieser Ausgabe unserer Zeitschrift ihr Wesen treiben.
Den Abschluss bildet das Gedicht Der getreue Eckard von Johann Wolfgang von Goethe, das zeigt, wie intensiv sich auch der größte Dichter der Deutschen Klassik mit "heidnischen" Sagen und Märchenstoffen auseinandergesetzt hat; in diesem Fall mit der Wilden Jagd, der in manchen Fällen ein Warner und Beschützer der Menschen vorausgeht, eben der "getreue Eckard", von dem dieses 1813 erstmals erschiene Gedicht handelt.

Wir wünschen allen unseren Lesern eine besinnliche und friedliche Julzeit und nicht allzu rauhe Raunächte!!

Benutzeravatar
Freyja_
Beiträge: 693
Registriert: 15.09.2009, 19:10
Kontaktdaten:

RE: Herdfeuer 32

Beitrag von Freyja_ »

Wow, das liest sich total spannend. Ich freu mich auf die Herdfeuerausgabe 32, bin schon ganz gespannt und aufgeregt *malzudengötternschiel* in der Hoffnung, dass es noch vor Jul kommt :D

Auch ich wünsche allen friedliches und schönes Julfest, sowie spannende Rauhnächte. Ich mag die Rauhnächte ganz besonders ;)

Herzlichst
Freyja_

Benutzeravatar
ruumiinraiskaaja
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 857
Registriert: 26.04.2011, 21:35
Kontaktdaten:

RE: Herdfeuer 32

Beitrag von ruumiinraiskaaja »

Ich freu mich auch schon. Inzwischen teile ich meine Zeitung mit meinem Freund... Er liest interessiert mir...
Dann werde ich die Götter mal bitten, dass es mit der Zeitung rechtzeitig klappt. Ich platze sonst vor Neugierde.

Benutzeravatar
jens
Herdwart
Beiträge: 208
Registriert: 14.07.2011, 22:19
Kontaktdaten:

RE: Herdfeuer 32

Beitrag von jens »

Hallo,
die Götter der Deutschen Post
da dachte ich gerade, ich hätte halbwegs verstanden, was das Wort "Götter" heißt. Aber wenn's bei der Deutschen Post welche gibt, muss ich mich geirrt haben.

Gruß,
Jens

Benutzeravatar
Blumenfee
Beiträge: 785
Registriert: 01.03.2010, 18:47
Kontaktdaten:

RE: Herdfeuer 32

Beitrag von Blumenfee »

In Ergänzung des Artikels von Andreas Zautner habe ich auf

http://www.sonnenastro.de/wintersonnenwende.pdf

die exakten Zeiten von 1900 bis 2020 gelegt. Wer möchte kann sich das herunterladen.

Flattergrüße
Blumenfee

Benutzeravatar
Verdandi42
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 1014
Registriert: 25.04.2007, 00:00
Kontaktdaten:

RE: Herdfeuer 32

Beitrag von Verdandi42 »

HF 32 ist super, wirklich ausgezeichnet!

Besonders angetan haben es mir die Artikel von Uwe und Andreas, großes Kompliment jeweils!! Aber auch die übrigen Beiträgen haben mir ohne Ausnahme zugesagt.

Weiter so!

Gruß,
Petra
“Heathen, n. A benighted creature who has the folly to worship something he can see and feel.”
― Ambrose Bierce, The Unabridged Devil's Dictionary

Benutzeravatar
lynxaett
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 3045
Registriert: 08.01.2007, 00:00
Kontaktdaten:

RE: Herdfeuer 32

Beitrag von lynxaett »

Verdandi42 schrieb:
HF 32 ist super, wirklich ausgezeichnet!

Besonders angetan haben es mir die Artikel von Uwe und Andreas, großes Kompliment jeweils!! Aber auch die übrigen Beiträgen haben mir ohne Ausnahme zugesagt.

Weiter so!

Gruß,
Petra
Vielen Dank für's Lob, Petra!
Besonders angetan bin *ich* als Herdfeuer-Redakteurin allerdings gerade vom (voraussichtlichen) Schwerpunktartikel der Herdfeuer 36 (Winter 2012): "Holda, Frigga, Percht und Hel - eine strukturale Betrachtung". Toller Artikel - weiter so!
;) Lynx

wulfgard
Beiträge: 376
Registriert: 13.09.2008, 00:00
Kontaktdaten:

RE: Herdfeuer 32

Beitrag von wulfgard »

Ich hab die neue Herdfeuer noch nicht, ist etwa mein Abo schon aus???...
Grüße vom Wulfgard aus Erfurt.

Benutzeravatar
lynxaett
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 3045
Registriert: 08.01.2007, 00:00
Kontaktdaten:

RE: Herdfeuer 32

Beitrag von lynxaett »

@Wulfgard: Frag mal PN an über Sebastian/Stammtisch Köln/Thorger... manchmal klappt es nicht mit dem Übersenden, obwohl wir uns größte Mühe geben, alles korrekt und so aktuell wie möglich zu handhaben...
Luchsgruß

Benutzeravatar
myrrdin
Beiträge: 1320
Registriert: 04.01.2009, 00:00
Kontaktdaten:

RE: Herdfeuer 32

Beitrag von myrrdin »

Ich kam zwar noch nicht zum Lesen, aber ich habe sie schon seit einiger Zeit.

Ein großes Lob an die optische Gestaltung!!! wenn ich die HF gleich verschlinge, fällt mir das layout nicht immer so auf. Da ich sie aber "nur" immer wieder in der Hand hielt und durch blätterte, gefiel sie mir immer besser. Nicht das ich sie vorher doof fand. Aber mir ist die gelungene Gradwanderung zwischen Schlichtheit und Kunst bisher noch nie so aufgefallen. Ein großes Danke dafür!
Gab´s nicht mal die Idee zu einer Leser-Seite? fänd ich spannend.

Liebe Grüße, Myrrdin
Für den Triumph des Bösen reicht es,
wenn die Guten nichts tun.
E. Burke (1729 - 1797)

Benutzeravatar
lynxaett
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 3045
Registriert: 08.01.2007, 00:00
Kontaktdaten:

RE: Herdfeuer 32

Beitrag von lynxaett »

myrrdin schrieb:

Ein großes Lob an die optische Gestaltung!!! wenn ich die HF gleich verschlinge, fällt mir das layout nicht immer so auf. Da ich sie aber "nur" immer wieder in der Hand hielt und durch blätterte, gefiel sie mir immer besser. Nicht das ich sie vorher doof fand. Aber mir ist die gelungene Gradwanderung zwischen Schlichtheit und Kunst bisher noch nie so aufgefallen. Ein großes Danke dafür!
Danke, dieses Lob gebührt wohl vorwiegend dem Holger, der die Zeitschrift setzt und layoutet. Da er gerade heute in unserer Redaktionsliste behauptet hat, er habe noch nie Rückmeldung zur Heftgestaltung bekommen, (und er wollte auch gar keine!!) (warum auch immer...):D geb ich ihm das Lob gleich mal weiter...


Gab´s nicht mal die Idee zu einer Leser-Seite? fänd ich spannend.
:noidea Da weiß ich gerade nicht, was du meinst. Leserbriefseite? Bitte um Info (ggf. PN)

Luxgruß

drache
Beiträge: 532
Registriert: 25.12.2009, 14:11
Kontaktdaten:

RE: Herdfeuer 32

Beitrag von drache »

Ich muss schon sagen, der Beitrag von Kurt Oertel hat einen seeehr praktischen Lebensbezug.
:D
Schade, dass ich nicht die ersten Abschnitte über die Trolle habe.......
:emb
Dafür werde ich mir heute Abend den Artikel von Uwe Ehrenhöfer durchlesen. Die Bilder sind jedenfalls schon Klasse!

Nette Grüße vom Drachen
Wie ein Verrückter
jenseits aller Grenzen,
geh wohin du auch willst,
lebe wie ein Löwe,
völlig frei von jeder Angst.

Kurt_Oertel
Bewahrer
Beiträge: 461
Registriert: 05.03.2002, 00:00
Kontaktdaten:

RE: Herdfeuer 32

Beitrag von Kurt_Oertel »

drache schrieb:
Ich muss schon sagen, der Beitrag von Kurt Oertel hat einen seeehr praktischen Lebensbezug.
Hallo Drache,

vielen Dank. Aber meinst du damit jetzt meine Übersetzung des Troll-Artikels oder meine Ausführungen über das Buch von Assmann?

Schöne Grüße,
Kurt

drache
Beiträge: 532
Registriert: 25.12.2009, 14:11
Kontaktdaten:

RE: Herdfeuer 32

Beitrag von drache »

Hallo Kurt,

ich meinte vor allem die Troll-Übersetzung. Leider habe ich einen Troll, der nicht nur im Internet herum trollt. :shock
Ich musste darüber schmunzeln, wie passend die Beschreibungen und Tipps sind.

Aber ich habe auch schon einen kurzen Blick auf die Assmann-Rezension geworfen. Hast du auch das Buch "Moses der Ägypter" gelesen? Ich werde mir wahrscheinlich beide Bücher zulegen.

Herzliche Grüße vom
Drachen
:)
Wie ein Verrückter
jenseits aller Grenzen,
geh wohin du auch willst,
lebe wie ein Löwe,
völlig frei von jeder Angst.

drache
Beiträge: 532
Registriert: 25.12.2009, 14:11
Kontaktdaten:

RE: Herdfeuer 32

Beitrag von drache »

So, ich habe mir das Buch von Assmann bestellt.

@Kurt: Ich musste sehr über deine Ausführungen über den, der hier nicht genannt sein soll, lachen.
:D


Viele Grüße vom Drachen
Wie ein Verrückter
jenseits aller Grenzen,
geh wohin du auch willst,
lebe wie ein Löwe,
völlig frei von jeder Angst.

Antworten