Herdfeuer 46

Unsere Vereinszeitschrift
Diskussionen und Mitteilungen zu unserer Zeitschrift
Antworten
Benutzeravatar
Thorulf
Herdfeuer-Redaktion
Beiträge: 106
Registriert: 23.04.2005, 00:00

Herdfeuer 46

Beitrag von Thorulf »

Heute lag die Sommer-Ausgabe 46 unserer Zeitschrift „Herdfeuer“ bei uns im Briefkasten. Ich hoffe, bei den anderen Mitgliedern und Abonnenten ebenfalls.

Aus dem Inhalt:
Nelly Dirks: Freyja zu Besuch in Frankfurt
Karl E.H. Seigfried: „Grausige Bräuche“
Gullweig: Lammas
Hermann Ritter: Hurli Harard
Axel Hildebrand: Aussen – Asgard –Tag: „Kuchen“
Eira: Mittsommer, Sommersonnenwende
Barbara Beyß: Nehalennja
Mirja Dahlmann: Rezension

Über das Thema „Freya oder nicht?“ im „Gasthaus“ darf dann z. B. gerne weiterdiskutiert werden.

Weitere Information wie immer in Kürze hier.

Die Redaktion wünscht eine anregende Lektüre mit den ernsten und heiteren Themen der Herdfeuer-Ausgabe 46.


Grüße

Thorulf
Benutzeravatar
Martje
Beiträge: 262
Registriert: 20.03.2007, 00:00
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Beitrag von Martje »

Moin,

spät möchte ich mich für die Ausgabe bei Redaktion und Schreibenden bedanken! Jetzt kann und mag ich nicht über jeden einzelnen Beitrag etwas schreiben, finde jedoch, dass es zu wenig schriftliche Reaktionen zu Eurer Arbeit gibt und möchte daher zumindest zu einigen Beiträgen eine kurze Rückmeldung geben:

Vor einer Weile stand jemand mit vielen Fragen bei uns im Laden und freute sich sehr, mit dem Artikel "Mittsommer, Sommersonnenwende" eine Hilfe für heidnische Praxis zu finden. Unabhängig vom Ritualbuch wurden solche Artikel (oder persönliche Blohtberichte) hier ja immer wieder eingefordert - und Eira hat gemacht. :-)

Sehr schön und persönlich fand ich auch die Gedanken zu den Interpretatonen der in der Frankfurter Ausstellung gezeigten Figuren. Es geht mir kopfschüttelnd oft ähnlich wie Nelly. Mir gefiehlen ihre eigenen Deutungen, weil sie so bodenständig-pragmatisch sind ;-) . Übrigens habe ich auch schon einmal (von Ravena?) die "Zöpfe" als "Rasseln" interpretiert bekommen, und was das "nasse Zöpfe Auswringen" betrifft, meinten mindestens zwei Langhaarige, dass sie mit jeweils beiden Händen immer nur einen Zopf zur Zeit wringen würden und somit diese Aphrodite-Deutung skeptisch betrachten. Ist das jetzt an den Haaren herbeigezogene Ikonographie? :-D

Zu den "Grausigen Bräuchen" bekomme ich von einem Mitglied ohne Rechner und Internet gerade einen Leserbrief diktiert. Sehr spannend, da sie eine Expertin für das Nibelungenthema ist. (Passend dazu lesen wir gerade beide den neu erschienenen Roman "Krähen über Niflungenland".) Mal sehen, was die Redaktion zum Thema Leserbriefe meint, ansonsten wäre ja auch hier die Möglichkeit, den Artikel zu diskutieren.

Danke für die schriftliche Form des "Abschlussvortrages im Proseminar zur Kurt-Oertel-Sommerakademie 2315"! Ich fand den Vortrag damals schon gut und möchte seine Gedankenanstöße zum Thema unseres nächsten Stammtisches machen.

Viele Grüße von Martje
Zuletzt geändert von Martje am 30.09.2017, 17:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Verdandi42
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 1075
Registriert: 25.04.2007, 00:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Verdandi42 »

... und auch von mir einen späten, aber sehr herzlichen Dank für die Herdfeuer 46! Immer wieder eine Freude, das Heft zu lesen :-)
Auf den Leserbrief zum Seigfried-Artikel bin ich mal sehr gespannt.

Gruß
Petra
“Heathen, n. A benighted creature who has the folly to worship something he can see and feel.”
― Ambrose Bierce, The Unabridged Devil's Dictionary
Benutzeravatar
Markus Nicklas
Beiträge: 1968
Registriert: 31.12.2012, 15:49
Kontaktdaten:

o ja bitte

Beitrag von Markus Nicklas »

... den Leserbrief hier veröffentlichen. Das interessiert mich, und da ich nur übersetze und nicht ER-Mitglied bin ...
bitte sehr!

:)
"Ironie ist systembestätigend."
Christoph Schlingensief
Antworten