Ostara 2023 - Reise nach Jötunheim

Antworten
Benutzeravatar
Cushy
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 212
Registriert: 31.10.2003, 00:00
Kontaktdaten:

Ostara 2023 - Reise nach Jötunheim

Beitrag von Cushy »

Liebe Ostara-Freunde,

wir hoffen ihr seid alle gut durch die Rauhnächte gekommen und wünschen euch ein gesundes, glückliches und erfolgreiches neues Jahr.

Unsere Veranstaltung nähert sich in Riesenschritten. Passend zur Welt, die wir bereisen :) Wir sind immer noch fleißig in den Planungen.
Anbei der aktuelle Stand des Programmes. Hier sei anzumerken, dass es noch nicht vollständig ist. Einige Programmanbieter sind noch an ihrer Ausarbeitung ihres Beitrages. Wir hoffen euch zeitnah das komplette Programm präsentieren zu können.

Für Interessierte haben wir noch einige wenige Plätze zur Verfügung. Hier wendet ihr euch bitte an Hermann per Mail unter

hermann.ritter@homomagi.de

Wir freuen uns auf euch,

eure Ostara Crew
Dateianhänge
Ostara Programm 2023.pdf
(661.96 KiB) 205-mal heruntergeladen
[+]
Beiträge: 317
Registriert: 13.07.2020, 20:12
Wohnort: Braunschweig

Re: Ostara 2023 - Reise nach Jötunheim

Beitrag von [+] »

Konstruktiver Vorschlag: Jöten nicht durchweg „Riesen“ nennen. Es gibt keine einzige heidnische Quelle, die jötunn als besonders groß oder auch nur anders optisch auffällig bezeichnet. Ich wüsste wirklich gern, woher diese Quatschübersetzung kommt.
Nur ein Narr betet erst den Leichnam an.
Benutzeravatar
Cushy
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 212
Registriert: 31.10.2003, 00:00
Kontaktdaten:

Re: Ostara 2023 - Reise nach Jötunheim

Beitrag von Cushy »

Liebe Ostara-Community.
Innerhalb der letzten Tage sind uns Vorwürfe bekannt geworden die sich gegen Teile der Blotorganisation richten und wohl schon länger diskutiert werden. Leider wurden wir erst sehr kurzfristig darauf hingewiesen. Dementsprechend fehlt jetzt, 2 Wochen vor der Veranstaltung, die Zeit entsprechend in Ruhe darauf einzugehen. Zum Schutz des Thingfriedens und aller Beteiligter wird deswegen das Blot von der Ostara-Orga übernommen. Es tut uns sehr leid für die Mitglieder der Ostinggard-Raven, die bereits viel Zeit und Geld in die Planung investiert haben, uns bleibt jedoch keine andere Möglichkeit.
Antworten