Heidentum und Beruf

Diskussionen rund um das Thema Götter und Heidentum
Antworten
Paul_N
Beiträge: 4
Registriert: 19.10.2018, 13:29
Wohnort: Österreich / Kärnten

Heidentum und Beruf

Beitrag von Paul_N » 08.08.2019, 16:50

Grüße!

Ich habe mitbekommen, dass in vielerlei heidnischer Gruppierungen gewisse Berufsgruppen "verpönt" sind - z. B. Landesregierung, Polizei, Heer usw...
Meine Frage an euch:

Warum ist das so bzw habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht, bzw seid ihr selbst in einem dieser Berufsgruppen tätig?

Benutzeravatar
Santor
Beiträge: 8
Registriert: 17.06.2019, 22:23
Wohnort: Syrgenstein

Re: Heidentum und Beruf

Beitrag von Santor » 08.08.2019, 23:30

ich würde sagen das stellt eine art der diskriminierung dar würde ich jetzt mal von uns weisen so weit ich es mitbekommen habe.

Cugernia
Beiträge: 32
Registriert: 13.08.2016, 23:20
Kontaktdaten:

Re: Heidentum und Beruf

Beitrag von Cugernia » 11.08.2019, 20:19

In Deutschland ist das im medizinisch-sozialen-pädagogischen Sektor nicht immer einfach. Hier ist nämlich häufig eine der Kirchen der Arbeitgeber, und dann wird eine Zugehörigkeit zu einer der christlichen Kirchen vorausgesetzt. Passiv genügt meistens. Allerdings halten sich die meisten in dem Bereich dann eher bedeckt, wenn es um das Thema Religion geht.

volker
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 930
Registriert: 20.12.2013, 10:26
Kontaktdaten:

Re: Heidentum und Beruf

Beitrag von volker » 20.08.2019, 16:12

Im Eldaring e.V. habe ich noch nie von verpönten Berufsgruppen gehört, ich glaube auch nicht, dass sowas hier geduldet werden würde.

Antworten