Grüße aus dem Waldsassengau (Unterfranken)

Die Höflichkeit gebietet eine kurze Vorstellung neuer Forenuser.
Antworten
Wiland1975
Beiträge: 2
Registriert: 11.01.2024, 15:34

Grüße aus dem Waldsassengau (Unterfranken)

Beitrag von Wiland1975 »

Hallo zusammen!

Vor über 40 Jahren stand ich mit meinem Vater als Kind auf dem Hesselberg in Mittelfranken. Es war die Nacht vor Ostern, und wir beobachteten, wie im ganzen Landkreis dutzende riesige Feuer angezündet wurden.

Schon damals machte sich bei dem Anblick ein warmes, wohliges Gefühl der Geborgenheit in mir breit. Als mein Vater mir erklärte, dass das nicht viel mit Christentum zu tun hat, sondern es sich um alte Bräuche unserer Ahnen handelte, fand ich das zwar sehr interessant, konnte aber noch nicht viel damit anfangen. Noch heute habe ich Tränen in den Augen, wenn ich an jene Nacht auf dem Hesselberg zurückdenke.

Das Schicksal verschlug mich dann nach Würzburg, wo ich 1996 in eine Schaukampfgruppe eingetreten bin. Irgendwann vor ca 25 Jahren wurde ich dann von anderen Hobbyisten aus einer befreundeten Gruppe auf meine erste private Sonnwendfeier eingeladen. Und ei schau da - da war es wieder. Das Gefühl hier richtig zu sein. Zugegeben... Diese Sonnenwendfeier war ein einziges Besäufnis, ich lernte an dem Abend aber Leute kennen, die so ticken wie ich.

Seitdem sind viele Jahre vergangen, die wilde Zeit in den Schaukampfgruppen ist vorbei, und ich bin im Reenactment Merowinger Zeit um 600 gelandet. Mittlerweile leben wir in einem winzigen Kaff auf dem Land, pflanzen unser eigenes Gemüse an und halten Hühner.

Die Sonnenwenden haben sich jedoch zu einem festen Teil in unserem Leben entwickelt. Direkt am Jultag laden wir gleichgesinnte Freunde zum Essen und einem kleinen Umtrunk ein, dann zum Ende der Rauhnächte findet ein größeres treffen mit großem Feuer statt. Hier sind wir immer als Gäste eingeladen.

Am Tag der Sommersonnenwende besuchen wir im Kreis der Familie ein Moor, das nicht weit entfernt ist und opfern dort.

Ich bin hier, um nach vielen Jahren einmal über den Tellerrand zu schauen, was andere halten so treiben.

Ich bin sehr gespannt!
Rudi
Moderator
Beiträge: 266
Registriert: 05.03.2002, 00:00
Wohnort: wo das Ruhrgebeat am schönsten ist

Re: Grüße aus dem Waldsassengau (Unterfranken)

Beitrag von Rudi »

Hallo Wiland,
willkommen im Forum von einem Ex-Mittelalten 8) :D Wir waren Sachsen um 900.
Ansonsten mische ich mal deine Vorstellung mit deinem ersten posting.
Wenn ich mir die von dir angeführten Gründe für einige Opferungen ansehe mußt du schon eine gute Begleitung von Eira gehabt haben...
Freue mich schon auf deine posts hier im Forum.
Viele Grüße von weiter nördlich,
Rudi
Freya und Sahsnot, helft uns den alten Glauben zu bewahren
[+]
Beiträge: 318
Registriert: 13.07.2020, 20:12
Wohnort: Braunschweig

Re: Grüße aus dem Waldsassengau (Unterfranken)

Beitrag von [+] »

Willkommen hier. Diesen deiner Beiträge lese ich erst als zweiten und bereits der andere über Opfern hat mir einiges zu denken gegeben. Das geht ja gut los. :)
Nur ein Narr betet erst den Leichnam an.
skantroll
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 12.12.2017, 21:23
Wohnort: Seebad Ahlbeck / Usedom
Kontaktdaten:

Re: Grüße aus dem Waldsassengau (Unterfranken)

Beitrag von skantroll »

Herzlich willkommen hier!

Schöne Grüße!
Ralph
Benutzeravatar
volker
Herdwart
Beiträge: 1184
Registriert: 20.12.2013, 10:26
Wohnort: Land Brandenburg Nähe Berlin
Kontaktdaten:

Re: Grüße aus dem Waldsassengau (Unterfranken)

Beitrag von volker »

Herzlich willkommen hier,
na dann schau dich mal um, vielleicht findest du ja auch die ein oder andere Anregung hier oder kannst selbst mit dergleichen aufwarten.
Liebe Grüße, Volker.
Antworten