Deutsche Götter- und Heldensagen

Literatur, sonstige Medien und quellenbasierte religionswissenschaftlich/historische Diskussionen zum Thema germanisches Heidentum
Benutzeravatar
huginn und muninn
Beiträge: 189
Registriert: 19.09.2009, 18:14
Kontaktdaten:

Deutsche Götter- und Heldensagen

Beitrag von huginn und muninn »

Deutsche Götter- und Heldensagen
Bild


Gebundene Ausgabe: 640 Seiten
Verlag: Gondolino (2004)
Sprache: Deutsch
Ich war sehr begeistert als ich in einer der Uni-Bücherein dieses Buch erhielt. Es enthält eine große Fülle an Sagen und Mythenschatz:

Aus dem Inhalt:
Göttersagen: Ursprung, Einrichtung und Bewohner der Welt. Hier geht es um die Asen, Wanen, die WEltesche, Schwarzelben und Lichtelben, Erschaffung der Menschen, Bifröst, Fenrir, Welten und Götterburgen. Im zweiten Teil der Göttersagen geht es um einzelne Götter, so natürlich Odin, Frigg, Donar, Tyr, BaldurNerthus, Freyr, Freyja, Ostara, Heimdall, Iduna und Loki.
Im dritten Teil geht es schließlich um das große Götterdrama, das goldene Zeitalter und sein Ende, Götterdämmerung und die Erneuerung der Welt.

Im Zweiten Buch geht es nun um die Heldensagen.
So wird zuerst der Sagenkreis der Amelungen mit König Rother, Dietwar und anderen Helden vorgestellt.
Es folgt der Sagenkreis der Nibelungen um Siegfried und Etzel und Beowulf.
Auch der Karolingische Sagenkreis wird mit Roland, Wilhelm von Orange und die Haimonskinder vorgestellt.

Der Schreibstil ist leicht "alt" orientiert. Sehr viele schwarz - weiß Bilder verschiedener Künstler schmücken das Buch, welches sich auch zum Vorlesen eignet.

Im Großen und Ganzen finde ich ist das Buch sehr lesenwert und vermittelt einen guten Überblick in den Sagenkreis und ist somit sehr wertvoll, will man diesen erst einmal kennenlernen bevor man in Bücher eintaucht, die sich mit Interpretationen beschäftigen.

Trotzdem gibt es Kritikpunkte: Ich finde es sehr merkwürdig, dass kein Autor oder Herausgeber für dieses Buch "gerade steht".
Schade auch, dass es keine Quellenangaben gibt, so weiß man nicht, woher die Sagen stammen.

Ansonsten immer noch ein guter Kauf - vor allem, weil man wirklich viel für sein Geld kriegt, was bei Büchern leider selten geworden ist. Viel Spaß damit!
Bild
Wodan, id est furor

Adam von Bremen, Gesta Hammaburgensis Ecclesiae Pontificum (IV, 26)

Benutzeravatar
myrrdin
Beiträge: 1320
Registriert: 04.01.2009, 00:00
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Götter- und Heldensagen

Beitrag von myrrdin »

@huginn und muninn
was ist denn das für ein Karnickel-Bild? jedenfalls fallen mir gleich ein paar Rezepte ein *duck und weg*
Für den Triumph des Bösen reicht es,
wenn die Guten nichts tun.
E. Burke (1729 - 1797)

Benutzeravatar
huginn und muninn
Beiträge: 189
Registriert: 19.09.2009, 18:14
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Götter- und Heldensagen

Beitrag von huginn und muninn »

@myrrdin
Das ist mein Haustier Mäxchen es ist aber verstorben lebt nicht mehr!
Und es geht hier um das Buch Deutsche Götter- und Heldensagen und nicht um das Kaninchen in den Therad.
Im Großen und Ganzen finde ich ist das Buch sehr lesenwert und vermittelt einen guten Überblick in den Sagenkreis und ist somit sehr wertvoll, will man diesen erst einmal kennenlernen bevor man in Bücher eintaucht, die sich mit Interpretationen beschäftigen. :twisted:

Raben gruß Huginn und Muninn
Bild
Wodan, id est furor

Adam von Bremen, Gesta Hammaburgensis Ecclesiae Pontificum (IV, 26)

Benutzeravatar
Ragin
Beiträge: 4067
Registriert: 07.07.2004, 00:00

Re: Deutsche Götter- und Heldensagen

Beitrag von Ragin »

Du fängst schon wieder an Dich ständig zu wiederholen. :roll:

R.

Benutzeravatar
huginn und muninn
Beiträge: 189
Registriert: 19.09.2009, 18:14
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Götter- und Heldensagen

Beitrag von huginn und muninn »

@Ragin
So ein Quatsch wenn die so DOOF antwortet ist es auch kein wunder.
Ich habe jedenlich gesagt das es hier um das Buch Deutsche Götter- und Heldensagen geht .
Hey Ragin ich wiederhole mich nicht! So ein Quatsch hör auf so ein Unsiin zu Posten ich wiedeerhole mich nicht.
Der Inhalt sollte noch mal deutlich gemacht werden. BLÖDSINN! :cry: :evil: :evil:

Rabengruss Huginn und Muninn
Bild
Wodan, id est furor

Adam von Bremen, Gesta Hammaburgensis Ecclesiae Pontificum (IV, 26)

Benutzeravatar
Ylva
Beiträge: 3630
Registriert: 22.07.2004, 00:00
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Götter- und Heldensagen

Beitrag von Ylva »

Ragin:

Wenn im Zeitalter der Schallplatten, beim Abspielen die Nadel in einem Loch hängen blieb, konnte die Nadel nicht weiterlaufen und die Musik auf dieser einen Rille würde solang wiederholt, bis man die Nadel abnahm.
Deswegen gab es damals die Redewendung:
"Der hat wohl ein Loch in der Platte".

:lol:

Gruß,
Ylva

Benutzeravatar
huginn und muninn
Beiträge: 189
Registriert: 19.09.2009, 18:14
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Götter- und Heldensagen

Beitrag von huginn und muninn »

Ylva hat geschrieben:Ragin:

Wenn im Zeitalter der Schallplatten, beim Abspielen die Nadel in einem Loch hängen blieb, konnte die Nadel nicht weiterlaufen und die Musik auf dieser einen Rille würde solang wiederholt, bis man die Nadel abnahm.

Ylva
:evil: :evil: :evil: :evil:
Bild
Wodan, id est furor

Adam von Bremen, Gesta Hammaburgensis Ecclesiae Pontificum (IV, 26)

Benutzeravatar
Ragin
Beiträge: 4067
Registriert: 07.07.2004, 00:00

Re: Deutsche Götter- und Heldensagen

Beitrag von Ragin »

Ylva, das passierte aber auch bei guten Sachen. Hier allerdings nur bei Postings von H&M.

Eigentlich heisst es ja"don´t feed the troll" aber ich kann manchmal nicht anders. Außerdem schreibt ja kaum noch einer hier. So sieht das Forum eben immer noch belebt aus :D

Naja, egal. Auch dieser Thread wird sicher bald im Trollhaus landen...;)

R.

Benutzeravatar
huginn und muninn
Beiträge: 189
Registriert: 19.09.2009, 18:14
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Götter- und Heldensagen

Beitrag von huginn und muninn »

myrrdin hat geschrieben:@huginn und muninn
was ist denn das für ein Karnickel-Bild? jedenfalls fallen mir gleich ein paar Rezepte ein *duck und weg*
@myrrdin

Falsches Thema!!!!!! Bitte beim Thema bleiben! :twisted:
Bild
Wodan, id est furor

Adam von Bremen, Gesta Hammaburgensis Ecclesiae Pontificum (IV, 26)

Benutzeravatar
Fenrirstochter
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 2481
Registriert: 06.11.2002, 00:00
Wohnort: Friedrichshafen
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Götter- und Heldensagen

Beitrag von Fenrirstochter »

Post vom 19.Okt 2012
huginn und muninn hat geschrieben: Im Großen und Ganzen finde ich ist das Buch sehr lesenwert und vermittelt einen guten Überblick in den Sagenkreis und ist somit sehr wertvoll, will man diesen erst einmal kennenlernen bevor man in Bücher eintaucht, die sich mit Interpretationen beschäftigen.
Post vom 24.Okt 2012
huginn und muninn hat geschrieben: Im Großen und Ganzen finde ich ist das Buch sehr lesenwert und vermittelt einen guten Überblick in den Sagenkreis und ist somit sehr wertvoll, will man diesen erst einmal kennenlernen bevor man in Bücher eintaucht, die sich mit Interpretationen beschäftigen.
Aber nein Du wiederholst dich nicht, Du kopierst einfach nur deine Posts
Grüzzelz Wölfin

Abschnittsbevollmächtigte Walküre

Benutzeravatar
Ragin
Beiträge: 4067
Registriert: 07.07.2004, 00:00

Re: Deutsche Götter- und Heldensagen

Beitrag von Ragin »

Fenrirstochter hat geschrieben: Aber nein Du wiederholst dich nicht, Du kopierst einfach nur deine Posts
Also jetzt unterstellst Du dem Kleinen aber was... :D

R.

Benutzeravatar
huginn und muninn
Beiträge: 189
Registriert: 19.09.2009, 18:14
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Götter- und Heldensagen

Beitrag von huginn und muninn »

Fenrirstochter hat geschrieben:Post vom 19.Okt 2012
huginn und muninn hat geschrieben: Im Großen und Ganzen finde ich ist das Buch sehr lesenwert und vermittelt einen guten Überblick in den Sagenkreis und ist somit sehr wertvoll, will man diesen erst einmal kennenlernen bevor man in Bücher eintaucht, die sich mit Interpretationen beschäftigen.
Post vom 24.Okt 2012
huginn und muninn hat geschrieben: Im Großen und Ganzen finde ich ist das Buch sehr lesenwert und vermittelt einen guten Überblick in den Sagenkreis und ist somit sehr wertvoll, will man diesen erst einmal kennenlernen bevor man in Bücher eintaucht, die sich mit Interpretationen beschäftigen.
Aber nein Du wiederholst dich nicht, Du kopierst einfach nur deine Posts
Nicht direkt ich Kopiere so einiges, da wollte ich nur etwas mich verdeutlichen! :oops:
Mich wiederholen wollte ich eigentlich nicht ja Kopiert triffts eher zu.*seufz*
Bitte beim Thema bleiben! :twisted:
Bild
Wodan, id est furor

Adam von Bremen, Gesta Hammaburgensis Ecclesiae Pontificum (IV, 26)

Benutzeravatar
Ragin
Beiträge: 4067
Registriert: 07.07.2004, 00:00

Re: Deutsche Götter- und Heldensagen

Beitrag von Ragin »

huginn und muninn hat geschrieben:...da wollte ich nur etwas mich verdeutlichen! :oops:
Mich wiederholen wollte ich eigentlich nicht...
Du verdeutlichst nichts indem Du ständig alles wiederholst oder kopierst. Wir sind hier alle nicht beschränkt, verstehen Sachen schon beim ersten Mal. Mit Deinem ewigen wiederholen, ähm..., kopieren, nervst Du einfach nur. Und nicht nur damit...

R.

Benutzeravatar
huginn und muninn
Beiträge: 189
Registriert: 19.09.2009, 18:14
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Götter- und Heldensagen

Beitrag von huginn und muninn »

@Ragin

Klar doch bestimmt gefällt dir das Buch es ist sehr ausführlich zum Thema das Beste sind noch die Heldensagen.
Fang aber bei den Göttern an die sind in den Buch am anfang Kauft .
Ich sage mal dir das Buch und liest es! :twisted:

Rabengruss Huginn und Muninn
Bild
Wodan, id est furor

Adam von Bremen, Gesta Hammaburgensis Ecclesiae Pontificum (IV, 26)

Benutzeravatar
Nebelwolf
Beiträge: 519
Registriert: 07.02.2008, 00:00
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Götter- und Heldensagen

Beitrag von Nebelwolf »

/ignore Troll

Ich kann das Buch nach dem was ich bisher weiß erzählerisch gesehen formulieren. Man sollte aber beachten dass die Göttermythologie ganz eindeutig aus christlicher Perspektive interpretiert ist (wenn vielleich auch nicht beabsichtigt). Die Heldensagen sind sehr weitreichend und ausführlich, allerdings ist die Nibelungensage in diesem Punkt eine bittere Enttäuschung, weil sie einfach nur vom Seyfried-Lied abgeschrieben ist und ungeschickt dargestellt.
Nett geschrieben ist es auf jeden Fall.
Pastor: Wer waren die ersten Menschen?
Lina: Thor und Freya!
Alma Svensson: Lina, du wirst immer Heidin bleiben...
(Michel aus Lönneberga)


http://fidix.blogsport.de/

Antworten