Zwei im Trab sind wie Einer im Galopp

Romane, Belletristik, Filmempfehlungen und Musikempfehlungen. Auch Offtopic bzw. mit und ohne heidnischen Hintergrund
Antworten
Rudi
Eldaring-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 05.03.2002, 00:00
Wohnort: wo das Ruhrgebeat am schönsten ist

Zwei im Trab sind wie Einer im Galopp

Beitrag von Rudi »

Du bist verrückt mein Kind, Du mußt nach Berlin, da wo die Verrückten sind, ja da mußt Du hin....
Was hat ein uralter Gassenhauer mit einer Buchrezension zu tun? Nun, er könnte der Untertitel des Buches sein.
Habe grade das o.g. Buch beendet - und finde, darüber muß man mal was schreiben.
Jetzt beginnt die Urlaubszeit. Und dieses Buch ist leichte Lektüre für den Strandkorb oder die Pool - Liege.
Alle Charaktere sind aus Berlin, bzw. dem Berliner Umfeld. Wie die Autoren bekunden ist vieles selbst so oder
ähnlich erlebt. Glaub ich aufs Wort.
Das Buch ist kein Schenkelklopfer - meine persönliche Meinung: ist auch gut so - aber man schlägt jede Seite um mit
einem dicken Grinsen im Gesicht.
Was will ich im Urlaub mehr??!!
Just my Tuppence,
Rudi

Schaut mal rein: ISBN 978-3-7534-4417-8
oder auf www.bod.de
Freya und Sahsnot, helft uns den alten Glauben zu bewahren
Benutzeravatar
volker
Herdwart
Beiträge: 1105
Registriert: 20.12.2013, 10:26
Wohnort: Berlin-Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Zwei im Trab sind wie Einer im Galopp

Beitrag von volker »

Danke lieber Rudi,
wenn ich die letzte Frage deines Beitrags aufgreifen darf, was man im Urlaub mehr wollen würde?
Nun, kleine Anekdote am Rande, die Mitautorin aus dem Autorenteam dieses Buches (und langjährige Angehörige unserer Eldaring-Sportgruppe), die liebe Birgit, befand sich gerade auf Madeira zum wohlverdienten Wanderurlaub, als die Nachricht durchsickerte, auch diese portugiesische Insel würde in den nächsten 48 Stunden zum Virusvariantengebiet erklärt und eine Quarantäne würde jedem drohen der zurückreisen würde, wenn er nicht innerhalb der nächsten 48 Stunden die Heimreise angetreten hätte.
Es folgte ein Run auf die letzten Flugtickets, die für sie nur noch in der Business Clas, nicht etwa nach Berlin, sondern nach Hamburg zu kriegen waren und ein Urlaubsende in der nahe gelegenen Lüneburger Heide mit sich brachten.
Meine "tröstend" gedachten Hinweise darauf, dass die Lüneburger Heide ja auch schön wäre und ein klassisches Wandergebiet ganzer Rentnergruppen sei, verbunden mit dem Hinweis darauf, dass es sicher auch der altersmäßig besser zu ihr passende Urlaubsort wäre, ergaben keinen Trosteffekt, aber das Versprechen diese "Frechheit" in angemessener Form demnächst persönlich "auszuwerten".
Na wenn da nicht schon langsam neuer Stoff für eine Fortsetzung des "Romans" am Entstehen ist! :P
Benutzeravatar
volker
Herdwart
Beiträge: 1105
Registriert: 20.12.2013, 10:26
Wohnort: Berlin-Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Zwei im Trab sind wie Einer im Galopp

Beitrag von volker »

Hi, hi, hi, die Anekdote zur Mitautorin Birgit fand eine sonderbare Fortsetzung.
Wenige Tage nachdem Birgit die überteuerte und hastige Abreise aus Madeira hinter sich hatte, um die angekündigte Quarantäne für alle Rückreisenden zu vermeiden, hat die Bundesregierung ganz Portugal wieder zurückgestuft, sie hätte also ihren Urlaub ganz normal zu Ende genießen können, wenn sie diese Lachnummer vorausgeahnt hätte.
Ich sehe da schon ganz deutlich ein Kapitel in einer möglichen Fortsetzung des Romans mit der Überschrift:
Wer gönnt denn der kleinen Birgit (wahlweise auch Marie) ihren Wanderurlaub nicht?
Ich würde ja darüber lachen, aber da Birgit manchmal bei solchen Anlässen keine hundertprozentige, pazifistische Grundeinstellung lebt, traue ich mich das noch nicht.
Antworten